• Spannrahmen als effektiver Insektenschutz

    Ein effektiver Insektenschutz lässt sich durch die Verwendung von Insektenschutzspannrahmen herstellen. Bedingt durch den Klimawandel, steigen die Insektenpopulationen an warmen Sommertagen, die schwül und feucht sind, erheblich. Diese Populationen sorgen für unruhige Nächte und die Abende auf den Terrassen lassen sich aufgrund der Mücken nicht mehr genießen. Der Moskitoschutz für Ihre Wohnung wird umso wichtiger.

Jetzt Fenster konfigurieren »

Eine günstige aber effektive Alternative für den Insektenschutz sind Spannrahmen, die vor die Fenster angebracht werden. Aus dem System Aluprof werden die Spannrahmen mit verschiedenen Aluminiumprofilen hergestellt.

Eindrucksvolle Auswahl an Farben!

Je nach Größe der Rahmen werden 22mm breite oder 32mm breite Profile verwendet. Die Profile sind endlackiert und korrosionsfrei. Verschiedene Farben wie:

  • Silber
  • Weiß
  • Dunkelbraun
  • Cremeweiß
  • Anthrazit
  • Mahagoni-Dekor
  • Nussbaum-Dekor
  • Golden-Oak
  • Winchester-Dekor

werden angeboten, somit sollte durch die Farbwahl immer ein passendes Dekor für Ihr Fenster dabei sein.

Der Spannrahmen, einfach aber effektiv.

Die Aluminium-Spannrahmen können je nach Bedarf mit einer Gummidichtung und einer Bürstendichtung gewählt werden. Bürstendichtungen haben den Vorteil, sich bei rauen und unebenen Fensterbänken anzupassen. Das wiederum ist abhängig vom Fensterprofil und der Bauart. Der Fachberater wird Ihnen entsprechende Vorschläge unterbreiten, welches System Verwendung finden sollte.

Die Spannrahmen werden unter Verwendung von Eckverbindern hergestellt. Auch hierfür gibt es unterschiedliche Ausführungen. Die Verbinder können mittels Schrauben verpresst werden. Dazu werden kleine Schrauben seitlich in die Verbrinder geschraubt. Anwendung finden auch reine Pressverbinder. Dazu werden mit einer speziellen Presse die Aluprofile von außen zusammen gestanzt. Danach sind kleine Einkerbungen auf den Profilen sichtbar. Aluminium-Eckverbinder werden zusätzlich in den Ecken verklebt, um einen noch besseren Halt herzustellen.

Verschraubte Eckverbinder haben den Vorteil einen eventuell beschädigten Rahmen zu zerlegen und anschließend wieder zu verschrauben.

Die wirksame Dichtung am Spannrahmen

Um den Moskitos kompletten Einhalt zu bieten, wird zwischen dem Fenster und dem Spannrahmen eine Dichtung im Rahmen eingebaut. Das kann eine Gummidichtung oder eine Bürstendichtung sein. Die Bürsten stehen ca. 4mm aus dem Rahmen hervor und schmiegen sich optimal an den Fensterrahmen an. Durch diesen Bürstenverschluß kann kein Insekt mehr zwischen Fensterrahmen und Spannrahmen in den Innenraum gelangen. Die Bürsten sind schwarz, ebenso wie die Gummidichtung, falls diese verwendet wird.

Es werden auch Insektenschutz-Spannrahmen mit beiden Dichtungsversionen hergestellt. Ggfs. wird im unteren Bereich der Spannrahmen eine Bürstendichtung mit wesentlich längeren Borsten verwendet. Das wird vor allem bei älteren Holzfenstern erforderlich, wenn diese nachträglich mit einem Spannrahmen versehen werden. Lange Borsten sind durch die bauartbedingte Konstruktion am Wetterschenkel erforderlich.

Wie werden Spannrahmen einfach und schnell befestigt?

Es gibt auch hier unterschiedliche Ausführungen. Am besten verwendet man die Rahmenhaken. Diese Haken gibt es in verschiedenen Ausführungen mit unterschiedlichen Hakenlängen. Die Hakenlänge muss dem Fensterprofil angepasst sein, damit der Einbau einfach durchzuführen ist. Die Fensterprofile haben im Außenbereich unterschiedliche Bautiefen, dazu wird dann noch zwischen Holzfenstern und Aluminiumfenstern unterschieden.

Daher ist es wichtig für den Hersteller der Spannrahmen das Fensterprofil zu kennen, um effektiv den richtigen Spannhaken zu wählen. Die Haken werden auf der Innenseite des Rahmens mit einer Schraube oder einer Niete befestigt. Der Haken lässt sich drehen, das ist wichtig beim Einbau. Dazu werden die Haken in Richtung der Rahmenprofile gedreht und nach dem Einsetzten des Rahmens hinter das erste Fensterprofil durch eine Drehbewegung geklemmt. Je nach Größe der Spannrahmen für den Insektenschutz sind entsprechend die Haken angebracht. Wenn der Haken nicht zum Rahmen passt, kann es zu Beschädigungen am Fensterprofil kommen, wenn der Hakenabstand zum Beispiel zu klein ist.

Das Insektenschutzgitter, der Faktor für den Erfolg!

Als Rollenware mit unterschiedlichen Breiten sind verschiedenste Gaze für die Verwendung bei Spannrahmen erhältlich. Am meisten verwendet wird:

  • Fieberglasgewebe

Das Fieberglasgewebe ist verrottungssicher und reißfest. Das flexible Material ist farbecht und hat für die Lichtdurchlässigkeit eine hohe effektive Transparenz bis zu 68%. Unterschiedliche Maschenweiten sind erhältlich, wie zum Beispiel 1,07mm x 1,07 mm, oder 1,3mm x 1,3mm mit einer Fadenstärke von 0,2 und 0,28mm. Weiß, grau oder schwarz sind die erhältlichen Farben.

  • Edelstahlgewebe

Das Gewebe aus Edelstahl ist oberflächenresistent und wird dort verwendet, wo hohe Ansprüche an den Insektenschutz gestellt werden. Es bietet auch einen gewissen Schutz gegen ungebetene Nager bei Kellerfenstern oder zur Abdeckung und Bekleidung von Terrarien.  36 Felder auf einen Quadratzentimeter aufgeteilt sind mit einem Drahtdurchmesser von 0,28mm vorhanden. Somit beträgt das Maß je Quadrat 1.4 x 1,4 mm. Das Gewebe kann auch nachträglich in vorhandene Spannrahmen eingesetzt werden, der Zuschnitt erfolgt mit einer Schere.

  • Pollenschutzgewebe

Wenn Allergien das Leben beeinflussen, sollte man sich gegen Pollen mit einem Fliegenschutzgitter und einem verwendeten Pollenschutzgewebe schützen. Das durch Nanofaser Technologie hergestellte Gitter filtert den größten Anteil von Pollen in der Luft und schützt zugleich vor Smog. Das Material ist wasserabweisend und ganzjährig nutzbar. Zugleich verfügt es über eine hohe Lichtdurchlässigkeit. Die Durchsicht ist höher als zuerst angenommen, da es sich um kleine Maschengrößen handelt. Auch diese Gaze kann bei vorhandenen Insektenschutz-Spannrahmen ausgetauscht werden und verbessert den Krankheitsverlauf bei gefährdeten Personen.

Wie kann ich eine Gaze sicher und schnell austauschen?

Es ist einfacher als man denkt. Zuerst wird der Spannrahmen demontiert und auf einen großen Arbeitstisch gelegt. Dann wird die Gummikeder oder die Bürstendichtung aus dem Aluminiumprofil herausgezogen.

Anschließend benutzt man die alte Gaze als Zuschnitt-Schablone und schneidet dann die neue Gaze mit einer Schere zurecht. Der Zuschnitt sollte aber etwas größer sein als die alte Gaze. Der Überstand der sich nach dem Einbau ergibt wird anschließend abgeschnitten. Die Gaze wird auf den Rahmen gelegt und mit der Einpressrolle wird die Dichtung wieder in die Nut gepresst. Überstehende Gaze werden danach mit einer Schere oder einem Messer abgeschnitten.

Der Insektenschutz-Spannrahmen im perfekten Profil

Auf dieser Zeichnung wird der Querschnitt des Spannrahmens auf einem Fensterrahmen dargestellt. Hierbei wurde ein Kunststoffprofil ausgewählt. Das System ist bei Aluminiumfenstern und bei Holzfenstern identisch. Der Spannrahmen muss so groß gemessen werden, dass der Alurahmen mit der Innenkante des Fensterrahmens auf gleiche Höhe ist. Zwischen Rahmen und Fenster ist die Dichtung für den effektiven Insektenschutz angebracht. Die Rahmenhaken der Spannrahmen werden hinter dem äußersten Fensterrahmenprofil geklemmt, somit ist die wechselbare Befestigung hergestellt. Bei größeren Spannrahmen kann durch eine zusätzliche Querstrebe die Stabilität erhöht werden. Dafür sind Sonderprofile im Programm, bei denen die Gaze an zwei Seiten eingespannt werden kann. Für die Reinigung kann der Rahmen ganz einfach durch das Zurückdrehen der Krallen herausgenommen werden, nach der Reinigung ist der Einbau genauso einfach wie bei der ersten Montage.

Newsletter