Energiesparfenster konfigurieren und nachhaltig Energiekosten senken

Was ist ein Energiesparfenster? Bei einem Energiesparfenster, auch bekannt unter den fachlichen Produktbezeichnungen Isolierglas- oder Wärmeschutzfenster, handelt es sich um ein Fenster, das den Energieverbrauch in Ihrem Gebäude reduziert. Energiesparfenster werden mit einer verbesserten Wärmedämmung produziert, wodurch Wärmeverluste deutlich minimiert und der Energiebedarf reduziert wird. Das im Rahmen der Produktion verwendete Isolierglas besteht in der Regel aus zwei oder drei Glasscheiben, zwischen denen eine isolierende Luft- oder Gasfüllung eingeschlossen ist. Als Material stehen Ihnen Aluminium, Holz, Holz-Alu oder Kunststoff zur Auswahl. In unserem Konfigurator können Sie Ihre individuellen Wünsche rund um Optik, RAL-Farben sowie die Maße angeben.

Isolierglasfenster aus Kunststoff, Aluminium oder Holz

Isolierglasfenster aus Kunststoff konfigurieren

Energiesparfenster

aus Kunststoff

ab 59,- €

Isolierglasfenster aus Holz konfigurieren

Energiesparfenster

aus Holz

ab 92,- €

Isolierglasfenster aus Alu konfigurieren

Energiesparfenster

aus Aluminium

ab 115,- €

Isolierglasfenster aus Holz-Alu konfigurieren

Energiesparfenster

aus Holz-Alu

ab 143,- €

So bewerten uns unsere Kunden

Wissenswertes über Energiespar-Profile und KfW Förderungen

Eigenschaften von energiesparenden Fenstern

Energiesparfenster bezeichnen Fensterprofile, die über unterschiedliche Funktionen und Eigenschaften zur Wärmedämmung und somit zur Energieeffizienz verfügen. Es gibt dabei keine allgemeingültige Definition, wann ein Fenster als Energiesparfenster bezeichnet werden darf. Es gibt jedoch festgelegte Kennzahlen, die ein modernes Fenster erfüllen muss, um beispielsweise für die staatliche KfW-Förderung zum energetischen Bauen & Sanieren zugelassen zu werden. Dabei wird das wärmegedämmte Fenster nach seinen U-Werten bewertet, also dem Wert, der die Wärmedurchlässigkeit in Zahlen ausdrückt.

Je weniger Wärme durch das Fenster aus dem Rauminneren nach draußen entweichen kann, umso besser dämmt es. Um gute U-Werte zu erreichen, verfügen energiesparende Fensterprofile über effektive Mehrkammersysteme, die je nach Hersteller und Profilsystem unterschiedlich gedämmt sein können. Einige Isolierglasfenster, die Sie bei fenster24.de online konfigurieren und kaufen können, erreichen sogar passivhaustaugliche Werte.

Verglasung & Isolierung

Neben einem gut gedämmten Rahmenprofil, dass Sie aus Kunststoff, Aluminium oder Holz erhalten können, spielt die Verglasung eine wichtige Rolle. Eine Wärmeschutz-Verglasung besteht aus Glas, auf das mit einem speziellen Verfahren eine zusätzliche Wärmeschutzfolie aufgebracht wird. Die Scheibenzwischenräume werden mit Edelgasen wie Argon, Xenon oder Krypton gefüllt, die einen höheren Isolierwert als Luft aufweisen.

Darüber hinaus verfügen wärmegedämmte Fenster über eine sogenannte „Warme Kante“. Das heißt, es werden thermisch getrennte Abstandhalter zwischen den einzelnen Glasscheiben verwendet. Diese bestehen aus Material mit einer geringen Wärmeleitfähigkeit. Sie sorgen dafür, dass keine Kälte eindringen und Wärme nicht entweichen kann.

Bei der Wahl der Verglasung lohnt es sich kurz darüber nachzudenken, welche Anforderungen das Fenster künftig erfüllen soll. Neben der Wärmedämmung sollten Sie auch Lärm- und Einbruchschutz als wichtige Aspekte bei der Auswahl und Konfiguration der Verglasung berücksichtigen. Bei diesen Verglasungen werden zwei Scheiben mittels Gießharz oder einer zähelastischen Folie miteinander verbunden. Neben der gewünschten Funktion eines erhöhten Schallschutzes und zusätzlicher Sicherheit haben diese Spezialverglasungen auch einen positiven Einfluss auf die Wärmedämmung.

U-Wert als Kennzahl der Wärmedämmung

Mithilfe des Uw-Wertes (Wärmedurchgangskoeffizient) wird gekennzeichnet, wie viel Wärme aus dem Inneren des Raumes nach außen entweicht. Der größte Teil der Wärme Ihres Gebäudes geht tatsächlich über die Fenster verloren.

Pauschal lässt sich keine Aussage darüber treffen, welcher Uw-Wert ideal ist. Wir empfehlen Ihnen an dieser Stelle Ihren individuellen Einzelfall von einem Energieberater, dem zuständigen Architekten oder einem Sachverständigen prüfen und sich beraten zu lassen. Bei einer energetischen Überprüfung wird anhand einer Kosten-Nutzen-Rechnung abgewogen, wann und ob sich die Anschaffung von Energiesparfenstern lohnt.

KfW Förderung

Beim Austausch Ihrer Fenster können Sie eine staatliche Förderung (KfW-Förderung) in Anspruch nehmen. Üblicherweise werden 10 bis 20 % der förderfähigen Investitionskosten bezuschusst. Um gefördert werden zu können, müssen eine Reihe an Anforderungen, wie z. B. einen Uw-Wert von mind. 0,95 w/(m2k), erfüllt werden. Weitere Anforderungen sowie den Antrag selbst finden Sie auf der Internetpräsenz der KfW.

Isolierglasfenster bei Altbauten

Wenn Sie einen Austausch Ihrer Fenster in einem Altbau planen, so sollten Sie diesen vorab von einem Energieberater oder Sachverständigen prüfen lassen. Zum einen muss beurteilt werden, ob der Austausch der Fenster bauphysikalisch möglich und erlaubt ist und zum anderen, ob und ab wann sich die wärmegedämmten Fenster für Sie amortisieren.

Wärmeverluste reduzieren

Fensterdichtungen zur Minimierung des Wärmeverlusts

Je nachdem, ob es sich um ein feststehendes Element handelt oder ob sich das Fenster später öffnen lassen soll, ist das Rahmenprofil einteilig, als fester Rahmen oder zweiteilig, nämlich aus dem fest eingebauten Fensterrahmen und dem beweglichen Fensterflügel, aufgebaut.

Um bei Fenstern den Wärmeverlust am Rahmen zusätzlich zu minimieren, wird mit sogenannten „gestaffelten Dichtungen“ gearbeitet. Energiesparfenster und Passivhausfenster verfügen oftmals über drei Dichtungslamellen. Eine Dichtung, die sogenannte Anschlagdichtung, sitzt dabei an der Innenseite des Fensterrahmens, wo der Flügel auf den Rahmen trifft. Eine weitere Lamelle ist in der Mitte des Rahmens angebracht. Sie wird als Mitteldichtung bezeichnet. Die dritte Lamelle befindet sich an der Innenseite des Flügels, um auch hier die Kältebrücke zum Rahmen optimal zu verschließen. Diese Dichtung wird auch als Überschlagdichtung bezeichnet.

Hierzulande sind immer noch zu viele Gebäude unzureichend gegen Wärmeverluste geschützt, sodass viel Energie, im wahrsten Sinne des Wortes, „zum Fenster rausgeschmissen wird“. Dabei sind moderne Rahmenprofile inzwischen absolut bezahlbar und in Kombination mit einer leistungsstarken Isolierverglasung hat sich die Anschaffung schnell amortisiert. So profitiert nicht nur Ihr Geldbeutel, sondern auch die Umwelt von dieser energiesparenden Maßnahme.

Welche Kosten lassen sich durch wärmegedämmte Fenster einsparen?

Der Tabelle können Sie entnehmen, wie viel Geld sich mit dem richtigen Fenster einsparen lässt. Achten Sie dabei darauf, dass es sich nur um eine Beispielrechnung handelt und die dargestellten Werte dabei rein schematisch Ihre möglichen Einsparungen abbilden soll. Die Tabelle zeigt die jährlichen Einsparungen, die durch den Einsatz wärmegedämmter Fenster mit 3-Scheiben Verglasung gegenüber anderen Fensterarten möglich ist (Hinweis: hochgerechnet auf ein typisches Einfamilienhaus mit einer Fensterfläche von 30 qm bei einem Heizölpreis von 0,90 €/Liter):

Einsparungen gegenüber ...

Heizöl

Heizkosten

CO2-Ausstoß

2-fach-Verglasungohne Wärmeschutzbeschichtung

750 Liter

675 €

2,3 t

Verbund- und Kastenfenstern

630 Liter

570 €

2,0 t

guter 2-fach-Wärmedämmverglasung

170 Liter

150 €

0,5 t

Welche Vorteile bringt ein Energiesparfenster?

Neben der Kostenersparnis ist natürlich auch der Beitrag zum Klimaschutz beachtlich, weil der Ausstoß des Treibhausgases Kohlendioxid (CO2) deutlich verringert wird. In einem typischen Einfamilienhaus, mit einer Fensterfläche von 30 Quadratmetern, entspricht die jährliche Einsparung des CO2-Ausstoßes durch Energiesparfenster mit 3-Scheiben-Verglasung und gegenüber Fenstern mit unbeschichteter Isolierverglasung, in etwa dem CO2-Ausstoß, den ein PKW mit einem Verbrauch von 5 Litern Diesel pro 100 Kilometer auf einer Strecke von 15.000 Kilometern verursacht.

Sie benötigen Rat und Hilfe? Unsere gesamte Fachberatung erfolgt selbstverständlich unverbindlich und ist für Sie kostenlos. Bei Rückfragen oder wenn Sie Hilfe für das richtige Maßnehmen Ihrer neuen Energiesparfenster, den U-Werten und möglichen Förderungen benötigen, kontaktieren Sie gerne unsere Servicemitarbeiter: Telefonisch unter +49 4231 9858-206 (Mo. – Do. 09:00 – 18:00 Uhr, Fr. 09:00-16:00 Uhr und Sa. 09:00 – 13:00.).

Newsletter