• Terrassentür ausbauen

    Terrassentür oder Balkontür ausbauen

    Sie haben sich eine neue Tür für Ihre Terrasse oder Balkon gekauft, um die neue Fenstertür gegen die alte Tür oder gegen ein altes Fenster auszutauschen? Sie werden durch die neue Terrassentür bzw. Balkontür einen erhöhten und besseren Wärme- sowie Schallschutz gewinnen.

Jetzt soll die neue Tür eingebaut werden, dazu müssen Sie das alte Fenster erst einmal sach- und fachgerecht demontieren. Der Ausbau von Terrassentüren und Balkontüren verläuft absolut gleich, weswegen wir hier zwischen den Abläufen bei den beiden Fenstertüren nicht unterscheiden.

Wie dies auszuführen ist, haben wir Ihnen hier dargestellt.
Wir können nicht alle Einbausituationen erörtern. Landesweit sind die Anschlüsse der Türen an die Fassade unterschiedlich ausgeführt. In vielen Regionen sind sehr oft Putzfassaden vorhanden, nördlich findet man hingegen viel Baukultur mit Klinkerfassaden.

Aufgrund dessen können wir nicht auf alle Einbauvarianten für Fenster und Türen bzw. Balkontüren eingehen. Wir versuchen Ihnen hiermit das Prinzip der Fenstermontage zu erklären. Die Anweisung soll Ihnen helfen, die Fenster bzw. die Elemente sachgerecht auszubauen.
Bei dieser Anleitung gehen wir von einer Fassade mit Innen- und Außenputz aus. Die alte Tür bzw. das Fenster, die Balkontür oder Terrassentür ist zwischen dem Mauerwerk eingebaut und innen sowie außen verputzt. Die Ausbauarbeiten sind eine staubige Arbeit. Sie sollten zuerst die Wohnräume und das Inventar gegen Verunreinigungen schützen. Decken Sie das Inventar mit einer Folie ab. Sollten in dem Raum noch zusätzlich Türen zu anderen Wohnräumen vorhanden sein, so empfehlen wir Ihnen die Zugänge mit einem Kreppband abzukleben, damit kein Staub in die benachbarten Zimmer gelangen kann.

Dazu ein Tipp aus der Praxis:
Kleben Sie vor dem Ausbau der alten Fensterelemente und Türen mit einem Maler-Kreppband alle Türen umlaufend, also oben, unten und an den Seiten, ab. Verkleben Sie die Fugen der Zimmertüren mit dem Klebeband am Zimmertürblatt zur Türzarge sowie die Fuge unterhalb der Tür zum Fußboden. Sie werden sich über das Ergebnis nach Beendigung der Arbeiten freuen. Wenn die Arbeiten abgeschlossen sind, sollte das Klebeband entfernt werden.

Somit sparen Sie sich zusätzliche Reinigungsarbeiten in Ihrer Wohnung.

Welches Werkzeug benötigen Sie für den Ausbau?

1. Stichsäge oder elektrischer Fuchsschwanz, manche sagen Pendelsäge  

2. Flex mit Stahlscheibe   

3. Kuhfuß, Hebeisen, auch Brecheisen genannt      

4. Cuttermesser, Messer     

5. Hammer

6. Akkuschrauber mit Bitsatz    

7. Handsäge (elektrischer Fuchsschwanz)  

8. Schutzbrille    

9. Schraubendreher   

10. Meißel, Flachmeißel

Bevor Sie mit dem Ausbauen beginnen, sollten Sie sich das Werkzeug zurechtlegen. Wenn bei den Ausbauarbeiten eine Flex oder ein Trennschleifer benötigt wird, so sollten Sie unbedingt die Schutzbrille benutzen. Kleine Späne durch die Arbeiten mit der Flex können sehr schwere Verletzungen an den Augen herbeiführen, eine Schutzbrille verhindert diese Verletzung.

Der erste Schritt:

Wie wird der Flügel der Terrassentür oder Balkontür ausgehängt?
Der Türflügel muss für die Demontage ausgehängt werden. Das sollte mit 2 Personen durchgeführt werden, denn die Flügel sind schwer. Dazu öffnen Sie das Element. Oberhalb des Türflügels finden Sie ein Scharnier. Je nach Alter und System variieren die Beschläge und Scharniere.
Jedoch sollten Sie am Scharnier oben immer einen Bolzen vorfinden. Dieser Bolzen ist die Verbindung zwischen dem Scharnier am Fenstertürahmen und dem Fenstertürflügel. Den Bolzen muss man dann nach unten herausziehen, um den Flügel aushängen zu können. Dazu verwenden Sie bitte einen etwas breiteren Schraubenzieher. Wenn der Bolzen am Beschlag ausgebaut ist, kann man den Balkontürflügel durch leichtes Kippen in den Raum aushängen. Ist der Flügel ausgehängt, dann transportieren Sie den alten Flügel in den Außenbereich. Beim Aushängen sollten Sie den Flügel etwas nach oben anheben und wie bereits erwähnt leicht nach Innen kippen, um ihn aus dem Türbeschlag unten am Rahmen zu heben.

Der 2. Schritt

Schrauben finden
Es gibt viele Ausführungen, wie ein Fenster, Balkontür oder eine Terrassentür montiert wurde. Entweder wurden Schrauben durch den Rahmen mit einem Dübel verwendet oder es wurde mit Stahllaschen gearbeitet. Sehen Sie sich die Zeichnungen an.

Auf den Zeichnungen sehen Sie eine Befestigung mit Schraube und Dübel, daneben die Montage mit einer Lasche aus Stahl.
Suchen Sie die Schraubenköpfe im Rahmen, eventuell sind die Schrauben zugespachtelt und nicht mehr so leicht zu finden. Wenn Sie die Schrauben gefunden haben, lösen und entfernen Sie die Befestigung. Nutzen Sie hierzu einen Schraubenzieher oder einen Akkuschrauber. Meistens wurden 3 bis 4 Schrauben je Rahmenprofil verwendet. Wenn Sie eine Schraube gefunden haben, so befindet sich gegenüber wahrscheinlich eine weitere Schraube.

Sollten sie keine Schraubenköpfe gefunden haben, dann wurde die Terrassentür mit einer Fensterlasche befestigt. Um Beschädigungen an der Türlaibung bei der Suche gering zu halten, sollten Sie ein Metallsuchgerät verwenden..

Der 3 Schritt:

Laschen suchen!
Mit einem Messer schneiden Sie umlaufend, innen sowie außen, die Anschlussfugen zwischen Wand und Tür aus Silikon oder Acryl weg. Sollten Leisten vorhanden sein, so entfernen Sie bitte die Leisten. Anschließend sollten Sie die Anschlussfuge zwischen dem Türrahmen und dem Putz mit einem Schraubendreher aufkratzen, so müssten Sie die Laschen finden.

Danach sägen wir nun in den Türrahmen. Das kann mit einer Handsäge oder mit einem elektrischen Fuchsschwanz oder auch mit einer Stichsäge erfolgen. Anschließend kann man mit einem Kuhfuß und entsprechendem Hebel Holzteile aus dem Rahmen herausbrechen.

Achten Sie darauf, dass Sie den Türrahmen des Elementes in der Ebene des Flügels herausbrechen, dadurch reduzieren Sie Schäden an der Laibung.
Bei älteren Gebäuden ist es normal, dass größere Putzflächen bei der Demontage abfallen, das kann man nicht verhindern. Im Anschluss, nach den Montagearbeiten, muss die Laibung entsprechend ausgebessert werden.

Bis der Balkon- bzw. Terrassentürrahmen Stück für Stück entfernt ist, gehen Sie bitte in angemessenen Arbeitsschritten vor. Wiederholen Sie das Einschneiden und Aushebeln. Vor allem sollten Sie bei der Trennung der Balkontür zur Abdichtung der Balkonbodenfläche vorsichtig sein, denn nach Montage der neuen Balkontür müssen Sie an dieser Stelle eine entsprechende wasserdichte Anschlussfuge herstellen.

Montage mit vorhandenen Laschen

Es waren keine Schrauben am Rahmen zu finden? Nun gehen wir von einer Montage mit Stahllaschen aus. Treffen Sie bitte eine Entscheidung. Sie haben die Wahl, die vorgefundenen Laschen direkt am Türrahmen mit einer Flex zu trennen oder die Laschen werden durch die Beseitigung bzw. durch das Entfernen der Putzflächen freigelegt. 
Bitte beachten Sie, dass beim Einsatz der Flex extrem viel Staub entsteht. Es gibt für solche Arbeiten auch entsprechende Tauchsägen mit einem Staubsauger. Wenn Sie so ein Gerät besorgen bzw. ausleihen können, dann ist die Staubentwicklung kein Problem. Wir empfehlen jedoch die Laschen zu suchen und freizulegen, um die Staubentwicklung gering zu halten. Sind die Stahlanker freigelegt, entfernen Sie bitte die Schrauben, ggfs. auch mit dem Einsatz von einem Brecheisen, wenn sich die Schrauben nicht lösen.

Wenn der Putz abgestemmt und entfernt ist, einschließlich der Putzflächen am Fenstersturz, können Sie vielleicht sogar den gesamten Rahmen herausheben.
Die Demontage der Balkontür nach dem Prinzip „Einsägen und Aushebeln“ kann jederzeit angewendet werden. Welche Vorgehensweise Sie auswählen, obliegt Ihnen.
 

Welche Vorteile hat eine neue Fenstertür?

Durch die Erneuerung der alten Tür haben Sie erhebliche Vorteile.
Bei alten Türen kann durch mangelhafte Dichtungen kalte Außenluft in den Raum gelangen. Dies sorgt letztendlich für einen sehr hohen Energiebedarf und hohe Kosten.

Kontaktieren Sie uns gerne für weitere Fachberatung.

 

Das könnte Sie auch interessieren

Terrassentür ausmessen Terrassentür ausmessen
Terrassentür einbauen Terrassentür einbauen
Newsletter

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Eine Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich.