Türen aus Holz reinigen

Die Reinigung der Oberfläche von Holztüren kann ganz einfach erfolgen. Sie sollten bei der Pflege im Idealfall ein weiches Tuch nutzen. Als erstes entfernen Sie den Staub vom Holz und putzen sie daraufhin mit etwas Wasser und mildem Spülmittel. Dies sollte meist schon für die Reinigung reichen. Sollten starke Verschmutzungen aufgetreten sein, können Sie diese vorsichtig mit einem Schmutzradierer entfernen.

Andauernde Feuchtigkeit muss jedoch vermieden werden, da sich das Holz ansonsten verziehen kann und somit Beschädigungen an der Tür auftreten bzw. deren Funktion eingeschränkt ist. Um die Langlebigkeit Ihrer Holztür zu erhalten, sollten Sie diese regelmäßig putzen und Verschmutzungen von den Türen entfernen.

CPL-Türen reinigen

Für die Reinigung von CPL-Türen sollten Sie mit lauwarmen Wasser und etwas Reinigungsmittel vorgehen. Heißes Wasser sollten Sie vermeiden, um die Tür zu schonen. Danach sollten Sie mit einem sauberen und trockenen Tuch nachwischen
 

Für hartnäckige Flecken bitte keine scheuernden oder ätzenden Putzmittel, diese greifen die Oberfläche an. Hierfür können Sie einen Schmutzradierer nutzen, dieser entfernt die Flecken ganz leicht.

Passen Sie auf, dass in den Kanten kein Wasser stehen bleibt. Ansonsten könnte die Oberfläche aufquellen.

Lacktüren reinigen

Um lackierte Türen zu putzen, sollte ein angefeuchtetes Tuch verwendet werden. Auch hier kann bei hartnäckigen Verschmutzungen zum Schmutzradierer gegriffen werden. Die Reinigung der lackierten Türen kann also im Normalfall ganz einfach durchgeführt werden.
 

Ein Tipp: Bei lackierten Türen sollten Sie keine Reiniger verwenden, die Öle oder Fette beinhalten und auch keine organischen Lösungsmittel. Ansonsten wird der Lack angegriffen und die Tür müsste neu lackiert werden.

Glastüren reinigen

Zunächst können die stärkeren Verschmutzungen bei Ihrer Tür aus Glas mit Wasser beseitigt werden. Zum weiteren Putzen sollten Sie zu einem weichen Tuch aus Baumwolle greifen, welches keine unschönen Fusel hinterlässt.

Verwenden Sie handelsüblichen Glasreiniger oder Essigreiniger bei hartnäckigem Schmutz. Vermeiden Sie jedoch scharfe Reiniger wie Scheuermittel. Diese könnten nämlich die Tür zerkratzen. 

Beim Abwischen einer Tür mit satinierten Glas müssen Sie vorsichtiger und mit weniger Druck vorgehen. Ansonsten können sich Schlieren auf der Oberfläche bilden, die schlecht zu entfernen sind. Mit einem feuchten Tuch können sie diese "Wolken" in der Oberfläche vorsichtig entfernen.

Auch bei bedruckten Türen ist Vorsicht geboten. Bitte nicht mit ätzenden Reiniger putzen. Die Oberfläche wird sonst angegriffen und beschädigt.

Reinigung einer Kunststofftür

Kunststoffhaustüren können ganz einfach mit lauwarmen Wasser, Reinigungsmittel und einem weichen Tuch gereinigt werden. Leichte Verschmutzungen können meistens mit einfachem Wischen entfernt werden. Hartnäckige Flecken auf der Kunststoff Oberfläche können Sie mit einem Schmutzradierer oder Nagellackentferner behandeln.
 

Tipp: Sollten Sie extreme Verschmutzungen auf der Tür haben, wie zum Beispiel Kleberückstände, können Sie mit Vorsicht Cosmofen verwenden. Dies ist ein sehr scharfer Kunststoffreiniger, informieren Sie sich also vor der Verwendung genauer beim jeweiligen Hersteller zur Anwendung. Aber Achtung, Cosmofen kann nur bei weißen Kunststoff benutzt werden. 

Sind die Fenster und Innentüren erstmal sauber, sollte die weitere regelmäßige Pflege und das Putzen um einiges leichter fallen.

Fragen und Antworten

Womit Türen reinigen?

Die meisten Türen können ganz einfach mit einem Tuch, Wasser und einem milden Reiniger gesäubert werden. Von scharfen Reinigern raten wir dringendst ab. Dabei muss aber auf das jeweilige Material geachtet werden und die Pflege dementsprechend angepasst werden.

 

Wie kann ich furnierte Türen reinigen?

Zunächst sollten Sie die Tür von groben Dreck und Staub befreien. Mit einem angefeuchteten Lappen können Sie den restlichen Verunreinigungen beseitigen, aber achten Sie darauf, dass die Tür keine Feuchtigkeit beibehält. Ansonsten könnte diese sich verziehen und aufquellen.

 

Wie Türen reinigen?

Die Reinigung einer Tür kann meist mit einem Baumwolltuch, Wasser und Reiniger durchgeführt werden. Je nach Material variiert die Pflege.

 

Wie Holztüren reinigen?

Holztüren sollten zunächst mit einem Staubtuch oder Staubwedel vom Staub befreit werden. Mit einem leicht angefeuchteten Lappen können Sie weitere Flecken entfernen. Achten Sie darauf, dass keine Feuchtigkeitsrückstände entstehen, ansonsten könnte die Holztür aufquellen.

 

Womit lackierte Türen reinigen?

Eine lackierte Tür kann ganz einfach mit einem feuchten Lappen und etwas Reiniger geputzt werden. Bei dem Reiniger sollte keiner verwendet werden, der Öle oder Fette beinhaltet und keine organischen Lösungsmittel. Sonst könnte der Lack Schaden nehmen.

 

Womit Holztüren reinigen?

Holztüren können mit einem Staubtuch zunächst vom groben Dreck befreit werden. Mit Wasser, etwas Spülmittel und einem weichen Tuch können restliche Ruckstände entfernt werden. Ansammlungen von Feuchtigkeit sollten Sie vermeiden.

 

Womit weiße Türen reinigen?

Die Pflege von weißen Türen variiert je nach Material. Im Normalfall können Sie diese mit etwas Wasser, einem Baumwolltuch und einem milden Reiniger pflegen.

 

Newsletter

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Eine Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich.
  • Anrufen
    Zentrale +49 (4231) 9858-0
  • Schreiben
    info@remove-this.fenster24.de
  • Besuchen
    Marie-Curie-Str. 13
    27283 Verden (Aller)
  • Öffnungszeiten
    Montag - Freitag 9:00 - 19:00 Uhr
    Samstag 9:00 - 13:00 Uhr