Werkzeugliste

Für die Montage benötigen Sie entsprechendes Werkzeug, welches wir hier anschließend für Sie aufgelistet haben.

1. Wasserwaage     
2. Zollstock oder Maßband       
3. Bleistift       
4. Cuttermesser     
5. Hammer      
6. Bohrmaschine / Akkuschrauber

7. Kappsäge oder Handsäge       
8.Schutzbrille      
9. Dübel und Schrauben        
10. Inbusschlüssel       
11. Schraubendreher       
12. Montagekeile

Beachten Sie bitte bei allen Arbeiten die Sicherheitsvorschriften, um Verletzungen zu vermeiden. Wenn eine Flex zum Einsatz kommt, benutzen Sie unbedingt eine Sicherheitsbrille. Die Arbeiten sollten aufgrund des Gewichtes der Anlage mit 3 Personen durchgeführt werden.
Wir beschreiben Ihnen hier die Montage der Tür bei einem Neubau.

Hebeschiebetür und die Schwelle

Eine Hebe-Schiebe-Tür hat einen sehr breiten Rahmen, je nach Hersteller und Profiltyp sind Breiten von 14 cm bis 21 cm durchaus möglich.
Zunächst müssen Sie die Höhenlage der Hebeschiebetür festlegen und vorab ermitteln. Wenn Sie den Profilschnitt betrachten, so erkennen Sie, dass außen eine Aluminium-Bodenschiene vorhanden ist. Meisten sind die HS-Türen so ausgestattet, es gibt aber auch einige anderen Ausführungen.

Für die Einbauhöhe der HST ist die Oberkante des fertigen Fußbodens ausschlaggebend. Üblicherweise ist auf der Baustelle ein M-Strich vorhanden. Dieser sagt aus, dass der fertige Fußboden genau 1m unter dem Strich sein soll. Davon ausgehend, dass die Hebeschiebetür barrierefrei eingebaut wird, können Sie die Höhenlage der Aluminiumschwelle errechnen und festlegen. Wenn Sie die Höhe seitlich an der Türlaibung auf dem Mauerwerk angezeichnet haben, können Sie die Mäße für die Bodeneinstandsprofile ermitteln. Die Bodeneinstandsprofile, BEP genannt werden zwischen der Alu-Schwelle und dem Betonboden eingebaut.
Die BEP-Profile sind lastabtragend und haben wärmedämmende Eigenschaften. Sie wirken wie Isolatoren gegen die Kälte von außen, unterhalb der Tür. Aufgrund der Breite des Türrahmens sind 2 BEP-Profile erforderlich. Auf dem äußeren Profil kann zum Außenbereich eine Absperrung gegen Feuchtigkeit aufgebracht werden.

Wählen Sie die Einbauvariante und das Montagematerial für Hebeschiebetüren

Hebeschiebetüren haben einen sehr breiten Rahmen. Vor dem Einbau müssen Sie sich entscheiden, wie Sie die Tür einbauen wollen. Wir haben hierzu 2 Vorschläge. Der erste Vorschlag verwendet ein doppeltes Trioplex Kompriband. Das Kompriband wird seitlich und oben an den Rahmen in 2 Reihen angeklebt, nach der Beendigung der Montage dehnt sich das Trioplexband aus und dichtet die Hebeschiebetür zur Wand komplett ab. Dabei wird die Fugendichtheit und die Schlagregendichtheit hergestellt.

Die mechanische Befestigung erfolgt mit Fenster-Einschlagankern, auch Hessenkralle genannt. Diese Einschlaganker gibt es in passenden Größen, die in die seitlichen Nuten am Fensterrahmen der Hebeschiebetür aus Kunststoff eingeschlagen werden. Bei Hebeschiebetüren aus Holz werden die Krallen seitlich mit Schrauben in den Rahmen befestigt.  Wählen Sie einen Abstand von ca. 50 cm zwischen den Krallen.

Auf der Skizze sehen Sie das Prinzip mit einem fertigen Einschlaganker, nach der Befestigung in der Fensterlaibung. Der Anker muss gekröpft werden, um Raum für das Trioplex-Kompriband zu belassen.

Zuerst muss der Anker am Rahmen montiert, danach das Trioplexband in 2 Reihen seitlich und oben auf den Rahmen geklebt werden. Dann wird die Hebeschiebetür in die Laibung des Mauerwerks gehoben, horizontal und vertikal ausgerichtet, anschließend mittels passenden Dübeln und Schrauben im Mauerwerk befestigt. Die Anker sind nach innen in die Laibung zu montieren.

In der rechten Skizze ist die fertige Einbausituation im Schnitt, nach den Putzarbeiten dargestellt. Das Trioplexband ist daher nicht mehr sichtbar.

2. Variante

Hier in der 2. Variante wird die Montage der Hebeschiebetür mit einem Fugendichtband, einem Kompriband sowie mit einem geeigneten Bauschaum durchgeführt. Der Preis der Trioplexbänder ist höher, als die hier aufgeführten Materialien. Zugelassen für eine Montage der Hebeschiebetüren nach RAL sind beide Varianten. Der für die Montage zugelassene Bauschaum hat die idealen Diffusionseigenschaften und darf entgegen einem handelsüblichem Bauschaum verwendet werden.

Das Kompriband ist entsprechend der Breite der Anschlussfuge auszuwählen. Es wird am Rahmen an der äußeren Kante zum Außenbereich aufgeklebt und sorgt nach dem Aufquellen für den Schlagregenschutz

Zuerst muss das Fugendichtband auf den Rahmen geklebt werden. Das Fugendichtband gibt es mit einem Klebestreifen auf der Seite zum Element, so dass es einfach aufgebracht werden kann. Danach müssen die Einschlaganker am Rahmenteil der Hebeschiebetür aus Kunststoff, aus Holz oder aus Aluminium befestigt werden. Nun müssen Sie das Illbruck Kompriband am Rahmen auf der Außenseite, wie in der Skizze dargestellt, anbringen.

Die Tür wird nun in den Rahmen gehoben und zu allen Seiten perfekt ausgerichtet. Dabei sind Holzkeile oder Kunststoffkeile sehr hilfreich, um die Tür zu fixieren. Die Keile werden zwischen der Wand sowie der HST geklemmt und halten somit bei der Montage die Schiebetür in der gewünschten Position. Richten Sie nun die Schiebetür in allen Richtungen perfekt aus. Je besser die Ausrichtung bei der Montage durchgeführt ist, desto leichter lässt sich der Flügel nach dem Einbau bewegen. Beachten Sie auch bitte die Höhenlage der Schwelle zur Terrasse oder zum Balkon. Überprüfen Sie bitte nochmals die Position zum M-Strich.

Die Schiebetür wird an der Wand angedübelt und vorab werden die Krallen in Richtung Wand gebogen. Wie auch in der ersten Variante sollte der Abstand zwischen den Krallen nicht mehr als 50 cm betragen. Ist die Schiebetür fest verschraubt, können Sie nun die Fuge zwischen der Schiebetür und der Mauer mit dem Soudal Schaum ausfüllen. Gehen Sie dabei ebenfalls sehr vorsichtig vor, je nach Temperatur quillt der Schaum sehr schnell oder langsam auf. Ist der Schaum ausgetrocknet, ist der Einbau fast erledigt. Sie müssen nun den überstehenden Schaum an der Fuge abschneiden und das Fugenband an der Mauer montieren. Dazu verwenden Sie den entsprechenden Baukleber, am besten aus einer Tube, wobei der Kleber dann mit einer Spritzpistole aufgebracht wird. Der Kleber wird in 2 Streifen aufgetragen und das Fugendichtband wird anschließend auf die Streifen gepresst und verstrichen. Somit stellen Sie bei der Montage die Fugendichtheit her.

Ist die Montage an den Hebe-Schiebetüren beendet, so kann die Laibung verputzt werden. Der Aufbau nach dem Verputzen ist in der Skizze dargestellt.

Zu guter Letzt können Sie bei den Hebeschiebetüren, wie auch bei jedem Fenster, den Flügel einstellen. Das erfolgt an den Beschlägen unten und oben beim Flügel der Hebeschiebetüren, ebenfalls je nach dem Hebeschiebetür-System der Hersteller. Wie Sie die Hebeschiebetür richtig einstellen, ist genauer in der mitgelieferten Bedienungsanleitung beschrieben. Stellen Sie bitte den Flügel solange ein, bis die Bedienung leicht und komfortabel verläuft.

Weitere Themen

Newsletter

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Eine Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich.
Anrufen
Zentrale +49 (4231) 9858-0
Besuchen
Marie-Curie-Str. 13
27283 Verden (Aller)
Öffnungszeiten
Montag - Freitag 9:00 - 18:00 Uhr
Samstag 9:00 - 13:00 Uhr