Rollladen warten, pflegen & putzen: Für langanhaltenden Glanz und Funktionalität

Rollläden werden am besten in einem Zug mit den Fenstern gereinigt, da beim Reinigen der Rollladen die Fenster schnell ein paar Spritzer Wasser bzw. Schmutzwasser abbekommen könnten und das vorherige putzen der Fenster war umsonst. Bei den Rollladen im Erdgeschoss des Hauses geht es am einfachsten:

  • Als Erstes sollten Sie die Führungsschienen, aus Kunststoff oder Aluminium, von eventuellem Schmutz (Blätter, kleine Stöckchen) und Staub befreien und mit einem feuchten Tuch einmal vorsichtig auswischen. Bitte gehen Sie hier sehr behutsam vor, um eine Beschädigung der Keder zu vermeiden.
     
  • Im nächsten Schritt decken Sie vor dem Herabfahren der Rollläden die Fensterbank mit saugfähigen Tüchern ab, wie zum Beispiel alten Handtüchern, damit herabtropfendes Wasser aufgesaugt wird, bevor es an der Fassade herunterläuft und hässliche Spuren hinterlässt. Lassen Sie den Rollladen nur so weit herab, dass die Licht bzw. Lüftungsschlitze sichtbar bleiben.
     
  • Nun können Sie den Rollladen abfegen, um groben Schmutz zu beseitigen. Für die eigentliche Reinigung reichen ein weicher Lappen und eine Lauge aus lauwarmem Wasser und etwas Geschirrspülmittel. Wischen Sie damit Lamelle für Lamelle sauber. Wiederholen Sie den Reinigungsvorgang bei Bedarf. Anschließend mit klarem Wasser großzügig abwaschen, um Rückstände zu vermeiden. Verwenden Sie bei hartnäckigen Flecken unter gar keinen Umständen aggressive Reinigungsmittel oder Scheuermilch zur Reinigung, weder auf dem Fensterrahmen, noch auf dem Rollladen! Diese Reinigungsmittel hinterlassen bei Kunststoff sowie bei Aluminium unschöne Rückstände wie Kratzer oder entfernen die Farbe.
     
  • Jetzt wiederholen Sie den Vorgang von der Innenseite und trocknen den Rollladen und die Lamellen dann von beiden Seiten mit einem weichen Tuch ab, bevor Sie ihn wieder ganz hochziehen können.
  • Um die Innenseite der Rollläden in den oberen Stockwerken zu reinigen, gehen Sie wie oben beschrieben vor. Um jedoch die Außenseite dieser Rollläden zu reinigen, sprechen Sie am besten mit einem Fachbetrieb für Fenster- und Fassadenreinigung. Lehnen Sie sich auf gar keinen Fall in den oberen Etagen aus dem Fenster, um einen Teil der Außenseite zu erreichen! Schwere Stürze könnten die Folge sein!
     
  • Bei Rollläden mit einem leicht zugänglichen Rollladenkasten im Innenraum, können Sie die Reinigung auch durch dessen Revisionsklappe vornehmen. Dazu müssen Sie den Deckel abschrauben und dann Stück für Stück die Lamellen abwischen, während Sie ihn in kleinen Schritten heraufziehen.

Als letzten Schritt reinigen Sie den Rollladengurt am besten mit einem feuchten Lappen oder Sie verwenden wieder eine leichte Lauge aus Wasser und einem Reiniger wie beispielsweise einem Spritzer Geschirrspülmittel. Wird der Gurtwickler nicht mehr richtig sauber? Dann können Sie einen neuen Gurt und ähnliche Artikel einfach über unseren Shop bestellen. Oder Sie rufen unseren freundlichen Kundendienst an, der Ihnen gerne den passenden Gurt heraussuchen wird.

Wir beraten Sie auch gerne bei der Auswahl neuer Fenster, egal ob Holz-, Aluminium-, oder Kunststofffenster, oder Rollläden für Ihr Haus. Ein Tipp: Beachten Sie dabei, dass Sie bei einer Festverglasung den Rollladen nur von außen reinigen können, da die andere Seite nicht zugänglich ist. Mehr zum Thema Rollladen oder Tipps für saubere Fenster erhalten Sie hier.

Weitere Themen

Newsletter

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Eine Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich.
  • Anrufen
    Zentrale +49 (4231) 9858-0
  • Schreiben
    info@remove-this.fenster24.de
  • Besuchen
    Marie-Curie-Str. 13
    27283 Verden (Aller)
  • Öffnungszeiten
    Montag - Freitag 9:00 - 18:00 Uhr
    Samstag 9:00 - 13:00 Uhr