Anleitung zum Einbau von Vorbaurollläden

Vorbaurollläden können auf das Mauerwerk bzw. der Fassade, aber auch auf die Laibung eines Fensters montiert werden. Eine Montageanleitung zum Einbau des Rollladens auf das Mauerwerk finden Sie hier.

Bei dieser Anleitung erklären wir Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie die Montage bei einem Neubau oder den nachträglichen Einbau von Vorbaurollläden in der Fensterlaibung vornehmen. So können Sie die Montage ganz einfach selbst durchführen.

Auch das Nachrüsten eines Rollladens mit einem Motor ist problemlos möglich. Eine genauere Erklärung erhalten Sie hier.

1.) Dies sollte bei Ihrem Rollladen dabei sein:

  1. Rollladenkasten
  2. zwei Führungsschienen
  3. ein Gurtwickler und Gurt
  4. eine Gurtführungsrolle
  5. ausreichend Abdeckkappen in Führungsschienenfarbe 

1. a) Zunächst sollten Sie alle Schutzfolien entfernen. Bei Sonneneinstrahlung würden diese Adhäsionsfolien ansonsten mit dem Aluminium verschmelzen und könnten nach der Montage nicht mehr entfernt werden.

2.) Als nächstes sollten Sie alle Maße nochmals kontrollieren. Wenn die Führungsschienen gebohrt sind, kann es bei der Montage bei zu großen/kleinen Elementen zu Problemen kommen.
Tipp: Sie sollten an mehreren Stellen messen und sich das kleinste Maß notieren.
 

3.) Anschließend messen Sie den Kasten nach. Sollte die Breite des Vorbaurollladens nur etwas kleiner sein, als das Öffnungsmaß im Mauerwerk, so können Sie mit der Montage beginnen. Sollten erhebliche Differenzen auftreten, kontaktieren Sie den Hersteller. Messen Sie nun noch die Kastenhöhe und notieren Sie sich das Maß.

4.) Fahren sie jetzt mit den Führungsschienen fort. Im Normalfall ist die Länge der Führungsschienen identisch mit dem Öffnungsmaß, abzüglich des Kastens. Sollte die Fensterbank eine Neigung weniger 5% aufweisen, können 2 mm Luft zur Fensterbank nicht schaden, damit Kondenswasser problemlos ablaufen kann. Sollten die Führungsschienen zu lang sein, passen Sie diese bitte mit entsprechenden Werkzeug an. Manche Hersteller liefern diese nämlich nur in längeren Standardmaßen.

5.) So, weiter geht´s. Jetzt werden die Führungsschienen mit Löchern versehen.

Tipp: Um die Montage zu erleichtern, zeichnen Sie die Bohrlöcher vor.
 

Grundsätzlich sollten die Endlöcher ca. 100 mm vom Rand gesetzt werden. Die restlichen Bohrlöcher sollten den Abstand von 400 mm zueinander nicht überschreiten. Zunächst bohren Sie die Löcher entsprechend der Schraubendicke. Achten Sie darauf, die Mitte der Hohlkammer zu treffen. Um die Abdeckkappen später anbringen zu können, müssen Sie die Außenseite des Lochs mit einem 100 mm-Bohrer nachbohren.

6.) Damit der Antrieb gewährleistet ist, muss der Gurt nach Innen geführt werden. Zeichnen Sie hierfür den Gurtdurchlass an. Der Abstand von Sturz "y" und Kante "x" sollte identisch mit der Kastenform sein.

7.) Nun kann die Gurtdurchlassöffnung durchs Mauerwerk oder der Fensterlaibung gebohrt werden. Nutzen Sie dafür bitte bei einem 12 mm-Gurt einen 16 mm-Bohrer und bei einem 16 mm-Band einen 20 mm-Bohrer. Den Bohrer sollten Sie entsprechend der Montagesituation wählen. Der nachträgliche Einbau von einem Rohrmotor oder die Umrüstung zu einem Solar-Rollladen ist jederzeit möglich.

7. a) Um Verschmutzungen und Beschädigungen des Gurts zu vermeiden, können Sie die Gurtdurchführung mit einem PVC-Rohr verkleiden. Das PVC-Rohr muss den gleichen Durchmesser wie das Bohrloch aufweisen. Dieses müssen Sie nun erwärmen, zum Beispiel mit einem Feuerzeug, heißem Wasser oder ähnlichem. Wenn das Rohr ausreichend erwärmt ist, können Sie den Rand nach außen biegen, sodass eine Krempe entsteht. Nun warten Sie, bis der Kunststoff wieder abgekühlt ist.

7. b) Jetzt kann das besagte Rohr mit der Krempe von außen in das vorgebohrte Loch geschoben und anschließend bündig mit der Wand abgeschnitten werden. Hierfür können Sie eine Säge oder ein scharfes Messer nutzen.

8.) Als nächstes müssen die Zapfen des Rollladenkastens auf die entsprechenden Führungsschienen gesteckt werden.

9.) Verkeilen Sie jetzt den Rollladenpanzer des Vorsatzrollladens, damit dieser während dem Einbauen nicht herunterrutschen kann und keine Verletzungen entstehen.

10.) Nun setzen Sie den kompletten Vorsatzrollladen vor dem Fenster in die Laibung und richten diesen mit Hilfe einer Wasserwaage gerade aus.

11.) Markieren Sie jetzt einmal die Bohrlöcher der Führungsschienen auf dem Untergrund.

12.) und 13.) Der Rollladen wird jedoch noch nicht angebracht. Nehmen Sie diesen zunächst beiseite und bohren Sie die Löcher in der Fassade vor. So kann das Befestigen des Rollladens einfacher erfolgen. Ist dies erfolgt, können Sie den Rollladen wieder an seinen Platz setzen und mit Schrauben befestigen. Beachten Sie, dass Sie das Gurtband vorher durch das Loch mit dem PVC-Rohr fädeln.

14.) Jetzt können Sie die Verkeilungen lösen.

15.) Und den Rollladenpanzer langsam und vorsichtig herunterlassen.

16.) So, jetzt muss nur noch der Gurt durch das vorgesehene Loch geführt werden. Passen Sie auf, dass sich das Gurtband nicht verdreht und schrauben Sie die Führungsrollen an die Innenseite des Fensterrahmens.

17.) Fast fertig! Jetzt muss der Gurt nur noch in den Gurtwickler hinein. Eine genaue Anleitung finden Sie hier.

Der Einbau von Rollläden bringt einige Vorteile mit sich. Sie erhöhen den Einbruchschutz, erzielen eine gute Wärmedämmung und erhalten gleichzeitig einen Sonnenschutz. Besonders bequem sind die elektrischen Rollläden. Sie lassen sich per Funk mit Hilfe einer Fernbedienung oder Tastschalter bedienen und können beispielsweise automatisiert mit einer Zeitschaltuhr gesteuert werden.
Auch die zusätzliche Ausstattung mit integriertem Insektenschutz ist jederzeit möglich, sprechen Sie uns einfach an. Weitere Informationen zum Thema Rollläden können Sie hier nachlesen.

Nachträglicher Einbau von Rollläden?

Die nachträgliche Montage eines Rollladens ist mit einem Vorbaurollladen jederzeit möglich, egal ob als elektrischer Rollladen oder mit mechanischer Bedienung. Einen Aufsatzrollladen können Sie jedoch nicht nachträglich einbauen, da dieser zusammen mit dem Fenster montiert wird. In unserem Online-Shop finden Sie eine große Auswahl im Bereich Rollladen vor. Wir beraten Sie gerne!
 

Das könnte Sie auch interessieren:

Newsletter

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Eine Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich.
  • Anrufen
    Zentrale +49 (4231) 9858-0
  • Schreiben
    info@remove-this.fenster24.de
  • Besuchen
    Marie-Curie-Str. 13
    27283 Verden (Aller)
  • Öffnungszeiten
    Montag - Freitag 9:00 - 19:00 Uhr
    Samstag 9:00 - 13:00 Uhr