Rollladen nachrüsten mit Motor

Zum einen können Sie ihre Rollläden mit einem Motor nachträglich ausstatten. Zum anderen können Sie einen elektrischen Gutwickler verwenden. Vom Preis her gibt es bei beiden Varianten verschiedene Modelle, mit einem hohen sowie auch mit einem niedrigeren Preis. Die Höhe des Preises resultiert aus den entsprechenden Funktionen, welche die gewählte Variante beinhaltet.

Der Einbau von einem elektrischen Rollladenmotor ist einfacher als man denkt. Mit einem elektrisch angetriebenen Rollladen können Sie Standard Fenster, Boden tiefe Fenster, Terrassentüren und Hebe-Schiebe-Fenster nachrüsten. Die Steuerung dieser Motoren kann mit den entsprechenden Motortypen über eine Zeitschaltuhr, Timer, Knebel-Schalter, sowie Auf und Ab Schalter ausgeführt werden. Elektrische Rollläden lassen sich auch mit einem Smart Home System in denen ebenfalls Funktionen wie eine Zeitschaltuhr enthalten sind, komfortabel bedienen. Mit Funk und Fernbedienung lassen sich die Rollladen ebenfalls nachrüsten.

Die Bedienung mit einem elektrischen Rohrmotor bzw. Funk-Rollladenmotor bringt den großen Vorteil des Aspekts des Komforts mit sich. So kann zum Beispiel der Sonnenschutz durch einen Timer bzw. eine Zeitschaltuhr automatisiert geregelt werden. Dies ist vor allem bei großen Fenstern interessant. Diese lassen sich bei Rollläden mit einem mechanisch bedienbaren Rollladen Gurtwickler eher mit stärkeren Kraftaufwand öffnen.

Wie wähle ich den richtigen Rollladenmotor Einbau aus?

Wenn Sie einen Rollladen mit einem Motor nachrüsten wollen, so brauchen Sie erst einmal den entsprechenden Motor. Größe und Leistung des Motors für die dann Elektro betriebenen Rollläden wird über die Fläche und dem daraus resultierenden Gewicht ermittelt. Als Beispiel brauchen Sie die Zugkraft eines 10 NM Motor bei einer Fensterfläche beziehungsweise bei einer Fläche ihres Rollladens mit circa 3 m² Behang.

Diese Motoren gibt es für Stahlwellen SW40 und SW60. Je Rollladen müssen Sie einen Elektro Antrieb rechnen.
 

Auch diese Antriebe für elektrische Rollladen können zusätzlich mit einer Kurbel ausgestattet werden, nämlich einer Nothandkurbel. Sollte die Strom Zufuhr unterbrochen werden, können Sie den elektrischen Rollladen mit dieser Kurbel trotzdem komplett hoch bzw. runterfahren.

Wie baue ich nachträglich einen Motor ein?

In den meisten Fällen sind die Wellen als Achtkantwelle verarbeitet. Sie sollten aber vorher wissen, dass ganz alte Anlagen noch eine runde Holzwelle haben könnten. Sollte dies der Fall sein, so müssen Sie auch die Welle auswechseln. Das alte Wellensystem ist für eine Umrüstung in elektrische Rollladen bzw. für den Einbau eines elektrischen Antriebs nicht geeignet. Hier können wir eine Empfehlung für den Betrieb elektrischer Gurtaufwickler aussprechen. Nun benötigen Sie noch Motorlager und Kugellager sowie Einhängefedern und schon kann’s losgehen.

Vorab aber sollten Sie Ihren Rollladen zunächst einmal an der Revisionsklappe öffnen und nachsehen, wie der Rollladen bisher aufgebaut ist. Ist eine Stahlwelle vorhanden so kann das seitliche Lager gegenüber dem Lager vom Gurtwickler belassen werden. Ermitteln Sie den Durchmesser der Welle. Dann bestellen Sie nach Ihrem Wunsch den Antrieb für Ihre Rollläden. Bei der Erstellung eines Rollladenmotors ist im Normalfall auch ein geeignetes Motorlager beigefügt. Es sollte auch ein Adapter für den Motor zum Aufstecken auf die Welle vorhanden sein.

Bei dem Adapter handelt es sich um ein Passteil aus Kunststoff, die der Hersteller des elektrischen Motors normalerweise in der Verpackung beifügt bzw. bereits am Rohrmotor verbaut ist.

Nun müssen Sie Ihren Rollladenpanzer von der Rollladenwelle lösen. Die Rollladenpanzer sind über sogenannte Einhängefedern mit der Stahlwelle verbunden. Durch leichtes Drehen dieser Einhängefedern lassen sich die Federn aus der Stahlwelle herausdrehen. Nun können Sie die Schraube an der Walzenkapsel bei der Gurtscheibe lösen, die Gurtscheibe seitlich verschieben und die Welle mit der Gurtscheibe aus dem Kasten herausholen.

Nun können Sie das mitgelieferte Motorlager montieren. Vorab müssen Sie aber das normale Wellenlager auf der Seite des Gurtantriebes seitlich am Kasten entfernen. Die Befestigung des Motorlagers erfolgt mit Schrauben. Dann stecken Sie den Motor in die Stahlwelle, führen dann die Welle mit dem Rollladenmotor wieder in den Kasten ein und prüfen ob die Länge passend ist oder ob die Stahlwelle etwas gekürzt werden muss. Sollte, dass der Fall sein, so müssen Sie die Stahlwelle zuschneiden. Zuerst muss das Maß ermittelt werden und anschließend müssen Sie die Stahlwelle um das Differenzmaß mit einer Flex oder einer Eisensäge abschneiden. Wenn Sie das erledigt haben, wiederholen Sie den Vorgang und führen die Welle samt Rollladenmotor wieder in den Rollladen ein. Passt die Länge, so können Sie den Rohrmotor fixieren beziehungsweise die Walzenkapsel auf der gegenüberliegenden Seite des Rohrmotors nach rechts beziehungsweise links bewegen und anschließend die Stahlwelle wieder mit einer kleinen Schraube an der Walzenkapsel fixieren. Sollten Sie auch das erledigt haben müssen Sie nun die Einhängefedern an der Stahlwelle fixieren.

Elektrische Rollladen, die eine elektrische Rollladensteuerung als Nachrüstung erhalten, sollten durch einen Fachmann angeschlossen werden. Für Elektriker ist es eine einfache Installation, sie wissen wie ein Rollladenmotor angeschlossen wird. Je nach Modell und Variante wird er die erforderlichen Leitungen mit ausreichenden Adern versehen. Er weiß auch wie die Leitungen im Rollladenkasten zu verlegen sind, egal ob der Rollladen manuell über einen Schalter oder die Jalousien eine automatische Steuerung oder eine Steuerung mit Funk und Fernbedienung erhalten.

Rollladen nachrüsten mit einem elektrischen Gurtwickler

Austausch eines Wicklers der über den Gurt und Zugkraft den Rollladen bedient durch einen elektrischen Gurtwickler

Die manuelle Bedienung die mit einem manuellen Gurtwickler der auf der Wand oder in der Laibung am Fenster angebracht ist, soll im nachträglichen Einbau durch den elektrischen Gurtwickler ersetzt werden? Der Einbau ist nicht kompliziert. Die Montage kann ganz einfach erfolgen. Es gibt elektrische Gurtwickler die mit einem Kabel und Stecker ausgestattet sind. Dann muss nur eine Steckdose bzw. ein elektrischer Anschluss in der Nähe des elektrischen Gurtwicklers gegeben sein und schon haben Sie die Möglichkeit Ihre Jalousie automatisch zu bedienen. Auch hier müssen Sie je Rollladen ein Elektro Gurtwickler rechnen.
 

Das ist die einfachste Installation sowie die einfachste Nachrüstung für elektrische Rollladen. Das geht übrigens auch, wenn Sie kleine und mittlere Fenster sowie bodentiefe Fenster haben. Dabei ist es egal, ob Ihr Rollladen mit Panzern aus Aluminium, ob mit Mini-Element oder mit Maxi-Element als Lamellenbehang im Rollladenkasten bestückt ist. Dabei spielt es zudem keine Rolle, ob der bereits vorhandene Rollladenkasten aus Aluminium oder PVC besteht.

Natürlich müssen Sie den Gurt im neuen Gurtkasten vom neuen Antrieb einbauen. Wie Sie den Gurt im neuen Kasten einbauen, entnehmen Sie bitte der beigefügten Montageanleitung des Herstellers, das ist von Modell zu Modell unterschiedlich.   

Die elektrischen Gurtwickler mit Kabel gibt es je nach Variante in verschiedenen Leistungsstufen mit entsprechender Zugkraft. Somit kann man fast jeden Rollladen nachrüsten mit einem neuen Gurtwickler.

Es gibt auch Rollläden die manuell mit einem Gurtwickler unterputz eingebaut und in der Wand integriert betrieben werden. Sie wollen aber auch bei diesen Rollläden mehr Komfort bei der Bedienung? Auch hier ist das Rollladen nachrüsten mit einem elektrischen Gurtwickler natürlich auch machbar, jedoch etwas schwieriger als bei einem Gurtwickler Aufputz montiert.

Rollladen elektrisch nachrüsten, Preis?

Der Preis für einen Motor liegt ca. zwischen 40€ und 120€, je nach den Anforderungen an den Motor, wie Funk, Hinderniserkennung, IO usw. Des Weiteren müssen weitere Kosten von 15€ bis 50€ für Kleinteile wie Welle, Lager etc. berücksichtigt werden.

Der eigentliche Aufwand für die Montage pro Rollladen liegt bei 2 bis 3 Handwerkerstunden. Pro Stunde müssen zwischen 45€ und 65€ kalkuliert werden.
 

Weitere Infos zu Rollladenzubehör und Rollladenantrieben finden Sie hier.

Weitere Informationen

Newsletter

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Eine Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich.
  • Anrufen
    Zentrale +49 (4231) 9858-0
  • Schreiben
    info@remove-this.fenster24.de
  • Besuchen
    Marie-Curie-Str. 13
    27283 Verden (Aller)
  • Öffnungszeiten
    Montag - Freitag 9:00 - 19:00 Uhr
    Samstag 9:00 - 13:00 Uhr