Unser überputzbarer Vorbaurollladen "UnderCover"

Der Vorbaurollladen "UnderCover" ist ein besonders hochentwickeltes Rollladensystem, welches die Energiebilanz eines Hauses deutlich erhöht. Dies wurde sogar durch das Forschungsinstitut IFT Rosenheim geprüft und bestätigt. Montiert wird der Rollladenkasten im Unterputz und integriert sich so harmonisch in die Fassade.

  • Montage durch Einschieben oder Einklicken direkt am Fensterrahmen, mit einem passendem Profil unter den Fenstersturz montiert, bei entsprechender Dämmung auch auf der Fassade möglich
     
  • Kann bei bereits vorhandenen Fenstern oder im Zuge einer Erneuerung eingebaut werden
     
  • Revision von außen und innen wählbar
     
  • aus hochwertigem Aluminium hergestellt
     
  • Lamellen und Führungsschienen in verschiedenen Farben verfügbar
     
  • Zusatzausstattung mit Moskitorollo möglich

 

"UnderCover" im Detail

  • Lamellen aus Aluminium, ausgeschäumt, als 39 mm oder 55 mm Aluprofil
     
  • Kasten in eckiger Form, mit Putzträger versehen
     
  • die Kastengröße hängt von den Dimensionen des Rollladens und der Lamellen ab
     
  • die maximale Breite mit der 39er Lamelle beträgt 6,5m2
     
  • die maximale Breite liegt bei 2,5 m
     
  • koppelbares System mit bis zu 3 Teilen umsetzbar
     
  • verschiedene Antriebsmöglichkeiten

Technische Informationen

Optional kann der Vorbaurollladen "UnderCover" zusätzlich mit einem Moskitorollo ausgestattet werden. Auf den ersten Blick ist kaum ein Unterschied zu dem Vorbaurollladen ohne Moskitorollo zu erkennen, in den folgenden Grafiken möchten wir Ihnen diese jedoch zur Erklärung darstellen.

Mit Moskitorollo

Ohne Moskitorollo

Querschnitt des Kastens mit Moskitorollo

Querschnitt des Kastens ohne Moskitorollo

Im oberen, hinteren Bereich des Kastens wird das Moskitorollo platziert, welches dann parallel mit dem Panzer über die Führungsschiene abläuft. Hierfür wird die doppelte Führungsschiene verwendet.

Doppelte Führungsschiene

Standardführungsschiene

Diese Führungsschiene umfasst zwei Führungen, um zwei Panzer bei einer gekoppelten Anlage, zu führen. So kann auf eine zweite Führungsschiene verzichtet werden.

Hierbei handelt es sich um eine Winkelführungsschiene. Diese ermöglicht Ihnen, die Schienen in der Laibung zu verbauen, ohne dass diese auf den Fensterrahmen aufgesetzt werden müssen.

Die 39er Lamelle

Die Wahl der Lamelle hängt größtenteils von den Dimensionen des Rollladens ab, manche präferieren jedoch aufgrund der Optik die jeweils größere Lamelle. Am häufigsten wird trotz dessen die 39 mm Lamelle verbaut. Die 52 mm und 55 mm Lamelle wird für Rollläden mit größeren Abmessungen verwendet.

Maximale Abmessung

Rollladenanlagen koppeln

Auch das Kombinieren mehrerer Anlagen zu einer großen, gekoppelten Anlage ist bei dem Modell "UnderCover" möglich. Diese zeichnen sich durch einen meist durchgängigen Kastendeckel und doppelten Führungsschienen aus, wodurch die Anlage etwas einheitlicher und harmonischer wirkt. Ob Sie Ihre Rollläden koppeln oder einzeln verbauen, hängt ganz von Ihren persönlichen Präferenzen ab.

Newsletter

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Eine Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich.
Anrufen
Zentrale +49 (4231) 9858-0
Besuchen
Marie-Curie-Str. 13
27283 Verden (Aller)
Öffnungszeiten
Montag - Freitag 9:00 - 18:00 Uhr
Samstag 9:00 - 13:00 Uhr