Für das Anbauen brauchen Sie nicht unbedingt einen ausgebildeten Fachmann. Zu zweit und mit unserer Montageleitung ist Do it yourself ganz einfach. Arbeiten zur Elektroinstallation sollten Sie jedoch lieber dem Elektriker überlassen, in den meisten Fällen erlischt nämlich ansonsten die Garantie für den Markisenmotor. Wie läuft die Montage ab? Was benötige ich, um die Markise zu befestigen? All diese Fragen klären wir mit der folgenden Anleitung für Sie. 

Möglichkeiten der Montage

Es gibt drei Arten zur Montage der verschiedenen Markisenarten (Gelenkarmmarkise, Kassettenmarkise sowie Halbkassettenmarkise)

  • Montage an die Wand
  • Montage an der Decke
  • Montage an die Dachsparren

Welche Montageart ist für Sie geeignet?

Bevor die Montage beginnen kann bzw. schon vor der Bestellung muss geklärt werden, wie die Situation für den Einbau des Sonnenschutzes an Ihrem Balkon, im Garten oder doch bei der Terrasse später ist. Bei den Halterungen gibt es nämlich essenzielle Unterschiede:

  • Halterungen für die Wandmontage
  • Dachsparrenhalter für das Anbringen an die Dachsparren
  • Oder Halterungen für die Deckenmontage, beispielsweise bei einem Balkon.

Die letzten beiden Montagemöglichkeiten bieten zudem den Vorteil, dass die Markise vor Einflüssen, wie der Witterung, geschützt wird. Denken Sie daran, den Untergrund vor der Montage gründlich zu prüfen. Handelt es sich um Dachsparren, eine Wand oder eine Decke? Kann der Untergrund ein Gewicht von bis zu 170 kg halten?

Wie werden Markisen befestigt?

Das hängt von der Einbausituation ab. An einer Wand werden Wandhalter für die Markisen montiert, die sind im Lieferumfang enthalten. Bei der Montage an einem Dachsparren müssen Dachsparrenhalter verwendet werden um die Markise sicher zu montieren. Sollte die Markise an einer Decke montiert werden so sind Deckenhalter zu verwenden, sehr oft können Wandhalter auch als Deckenhalter, je nach Hersteller verwendet werden.

Details zur Markisenbefestigung

Wandmontage

Die benötigte Verankerungstiefe beträgt ca. 150 mm mit einem ebenen Untergrund, diese lässt sich auf 60 mm verkürzen, bei einer Verwendung von Verankerung mit Injektionsharz. Wieviel Konsolen für die Befestigung benötigt werden, richtet sich nach der Markisenbreite:

  • zwei Halter für bis zu 3,50 m Markisenbreite 
  • drei Halter für bis zu 4,70 m Markisenbreite  
  • vier Halter ab 4,70 m Markisenbreite

Weniger Halter zur sicheren Montage werden für die Modelle Melbourne und Adelaide benötigt. Die genaue Anzahl hierzu entnehmen Sie bitte den Produktseiten.

Deckenmontage

Bitte führen Sie die Montage der Deckenhalter genauso wie in der Wandmontage beschrieben durch. Der Abstand vom Halter zur Wand muss an allen Stellen gleich sein. Die Konsolenhalter müssen in gleicher Höhe an die bereits montierten Deckenhalter befestigt werden. Bitte geeignetes Befestigungsmaterial verwenden.

Nun die Markise in die Halter hängen, um die Kassette maximal an die Konsolen zu drücken. Diese dann mit Hilfe der Sicherungsschrauben sichern, die sich unten am Trägerrahmen befinden.

Dachsparrenmontage

So nah wie möglich die beiden äußeren Dachsparrenhalter an der Außenkante der Markise befestigen. Die restlichen Dachsparrenhalter sollten proportional auf die restliche Breite der Kassette verteilt werden. Ebenso wie bei der Wandmontage sind die Halter in der gleichen Weise bzw. Reihenfolge, zu befestigen. Den ersten Dachsparrenhalter befestigen Sie mit den geeigneten Befestigungsmaterial am gewünschten Dachsparren, die restlichen dann wie zuvor beschrieben. Bitte darauf achten, dass alle Halter in gleicher Höhe und gleicher Ebene montiert werden.  Nun befestigen Sie die Konsolenhalter an die montierten Dachsparrenhalter. Die Markise hängen Sie nun in die Konsolenhalter ein und dann die Kassette maximal an den Halter heran drücken. Mit Hilfe der beiliegenden Sicherungsschrauben sichern Sie die Kassette.

Wichtiger Hinweis!

Beachten Sie bitte, nicht jede unserer Markisen eignet sich für alle Montagearten. Auf den jeweiligen Detailseiten können Sie nachschauen, welches Modell wie montiert werden kann. Unser Online-Shop wird Ihnen automatisch durch unseren Konfigurator anzeigen, welche Befestigungsart zu den einzelnen Modellen kompatibel ist. Sie können auch zu unseren Fachberatern Kontakt aufnehmen. Diese helfen Ihnen gerne bei Fragen zu den Befestigungsmöglichkeiten weiter.

Benötigte Hilfsmittel bei der Montage meiner Markise:

  • 2-3 Helfer
  • Bohrer
  • Schlagbohrmaschine
  • Leiter oder Gerüst
  • Schraubenzieher
  • Hammer
  • Wasserwaage
  • Zollstock oder Maßband
  • Stift zum Anzeichnen
  • Dübel

Markise an der Wand montieren:

1. Schritt:

Mit Hilfe des Zollstockes legen Sie die gewünschte Position der Markisenhalterung bzw. Konsole fest. Die Wasserwaage verwenden Sie zur Prüfung und korrigieren gegebenenfalls die Position der Wandhalter. Für die erste Markisenhalterung markieren Sie die Bohrlöcher mit einem Stift.

2. Schritt:

An den markierten Stellen die Löcher bohren. Dabei achten Sie auf die Länge der Dübel und darauf, dass die Bohrlöcher tiefer sind, als die Länge der Dübel. 

3. Schritt:

Die Verankerungen kommen nun in die Bohrlöcher.

4. Schritt:

Den ersten Wandhalter befestigen Sie anhand der Markierungen und richten diesen rechtwinklig aus.

5. Schritt:

Die Befestigungsschrauben am Markisenhalter ziehen Sie nun fest.

6. Schritt:

Bestimmen Sie die Position der restlichen Konsolen analog zur ersten Basis (Halter) und montieren Sie diese. Sehr wichtig ist es, darauf zu achten, dass alle Halter in einer ebenen Wandfläche und auf einer Ebene montiert werden. 

7. Schritt:

An den markierten Stellen und bohren Sie nun die Löcher für die restlichen Halter.

8. Schritt:

In den übrigen Bohrlöchern montieren Sie nun die Verankerungen.

9. Schritt:

Die Markise hängen Sie nun in die Konsolenhalter. Achten Sie drauf, dass das Markisengestell an die Wand gedrückt wird. Wichtig! Prüfen Sie vor dem Einhängen, ob alle Halter sich auf einer ebenen Fläche und im Lot befinden.  

10. Schritt:

Sie können gegebenenfalls Ihr Modell zwischen den Haltern ausrichten.

11. Schritt:

Sichern und fixieren Sie danach die Markise an der Konsolenhalterung mit einer Sicherungsschraube.

12. Schritt:

Nun öffnen Sie die Markise ein wenig.

13. Schritt:

Kontrollieren Sie die Ausrichtung der Gelenkarme, die in einer Ebene zueinanderstehen sollten.

14a. Schritt:

Sie können durch Herein- und Herausdrehen der Justierschraube nachjustieren. Bei der Aufhängung der Gelenkarme befindet sich die Einstellschraube.

14b. Schritt:

Für ein leichtes Anheben des einzustellenden Gelenkarmes, sollten Sie eine zweite Person zur Entlastung dazu nehmen.

15. Schritt:

Ob die Gelenkarme zueinander in einer Ebene schließen, können Sie mit der Wasserwaage prüfen.

16.Schritt:

Die Markise ganz öffnen.

17. Schritt:

Mit Hilfe eines Maulschlüssels können Sie den Neigungswinkel des ausgefahrenen Modells ändern. Lösen Sie dazu die Stellschraube (der Neigungswinkel wird vergrößert) oder ziehen diese fester an (der Neigungswinkel wird verringert).

18. Schritt:

Mit einer Wasserwaage können Sie prüfen, ob sich das Fallprofi im Lot ist.

Welche Dübel für eine Markisenbefestigung?

Abhängig von der Wand bzw. der Mauer sind entsprechende Dübel zu wählen. Sie sollten sich hierzu unbedingt mit dem Lieferanten der Markise absprechen, bzw. die Entscheidung dem Fachmonteur überlassen. Je nach vorhandenem Wandmaterial können einfache Dübel bis hin zu Injektionsdübel erforderlich sein. Die Größe der Markise spielt dabei eine entscheidende Rolle.

Bitte die Hinweise beachten!

Vorrangig gilt die mitgelieferte Montageanleitung, da diese Anleitung sehr allgemein gehalten ist. Wirklich zwingend notwendig ist die fachgerechte Montage, da ansonsten die Funktion der Markise eingeschränkt ist und Schäden verursacht werden können. Bei weiteren Fragen betreffend zu Markisen, auch zu Sonnensegeln, helfen Ihnen gerne unsere Fachberater.

Wichtige Informationen zur Elektroinstallation

Ein unbedingtes Muss ist, dass die motorgesteuerten Markisen von einem Elektrofachmann mit entsprechenden Kenntnissen durchgeführt werden.

  • Während des Anschließens des Motors muss auf die Vorschriften bezüglich der Gesundheit und Sicherheit geachtet werden.
  • Die Einstellung sowie die elektrischen Anschlüsse des Motors sollte anhand der Bedienungsanleitung vom Hersteller durchgeführt werden.  Dem Produkt liegen die dazugehörigen Informationen bei.
  • Wichtig! Werden die Warnhinweise und Vorschriften missachtet, kann dies Beschädigungen und Gefahrenpotentiale am Produkt zur Folge haben, wie beispielsweise Stromschläge.

Wir bieten Ihnen online eine große Auswahl an Markisen eines namenhaften Herstellers, obendrein zu einem straken Preis-Leistungs-Verhältnis. In unserem Konfigurator können Sie Ihre gewünschte Markise zusammenstellen und die Befestigungsart auswählen, die zu Ihrer Montagesituation passt.

Was kostet es eine Markise zu montieren?

Abhängig von der Größe der Markise, der vorhandenen Wand und der Anzahl der Wandhalter ermittelt sich der Preis. Sollten Sparrenhalter montiert werden so erhöht sich der Aufwand. Der Preis ist auch vom Montagematerial abhängig, Injektionsdübel sind sehr teuer. Kalkulieren Sie bei einer 5 m breiten Markise zwischen 4 und 500,-€ und je nach Einbausituation entsprechend mehr.

Was kostet eine elektrische Markise mit Montage?

Das ist von der Größe und der Bauform bzw. der Bauart der Markise abhängig. Kleinere Gelenkarmmarkisen kosten ab 350,-€ aufwärts. Wünschen Sie einen Motorantrieb so kalkulieren Sie je nach Motorhersteller ca. 150 bis 300,-€ zusätzlich.

Was kostet eine hochwertige Markise?

Eine hochwertige Markise als Kassettenmarkise mit den Maßen 5m breit und einer Ausladung von 3,5m kostet ca. 1500,-€ bis 2500,-€ je nach Ausstattung und Antrieb. Je kleiner die Maße desto günstiger und je größer die Maße werden entsprechend teurer.

Weitere Themen:

Newsletter

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Eine Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich.