VSG bedeutet Verbundsicherheitsglas.

VSG wird mindestens aus 2 Glasscheiben auf Maß mit einer hoch reißfesten und dauerhaften Folie als Zwischenlage hergestellt. Dazu werden Floatglasscheiben oder Ornamentglasscheiben verwendet.

Je nach Anforderung wird das Glas in entsprechende Dicken zusammengefügt.

Als Zwischenlage im Glas wird in der Regel eine zähelastische, hoch reißfeste Folie, und zwar eine Polyvinyl-Butyral-Folie auf Maß geschnitten verwendet. Das Glas und die innenliegende, transparente Folie bilden somit eine Funktionseinheit. Die Einzelscheiben können unterschiedlich kombiniert werden, es findet auch Einscheiben-Sicherheitsglas bei der Herstellung von VSG Glas Verwendung.

Durch die Verwendung von ESG oder Teilvorgespanntem Glas (TVG) werden bei der Herstellung von VSG Glas hochwertige Sicherheitseigenschaften erzeugt. Bei Überlastung der Scheiben des Sicherheitsglases bleiben die Glassplitter an der innenliegenden Folie haften und verringern somit das Verletzungsrisiko erheblich. Auch bei einer Überbelastung durch Stoßen oder Schlagen bleiben die Bruchstücke an der Folie haften.

Bruchbild VSG Glas

Nach dem Glasbruch ist immer noch eine Reststandfähigkeit gegeben. Dies ist noch gegeben, solange sich die Scheibe des Sicherheitsglases über einen bestimmten Zeitraum noch selber trägt. Zerstörte Überkopfverglasungen sollten so lange wie möglich eine Standsicherheit haben. Dadurch werden Verletzungen von Personen unterhalb der Verglasungen vermieden. Jedes VSG Glas, das direkt nach der Montage berührt werden kann, erhält eine polierte Kante.

Verbund-Sicherheitsglas (VSG) für Ihre Fenster

In der Kombination als Außenscheibe bei einer 2-fach oder 3-fach Wärmeschutzverglasung erhalten Sie beim Glas zusätzlichen Einbruchschutz. Eine außen angebrachte VSG Glasscheibe lässt sich nur schwer einschlagen und sorgt bei einem Einbruchsversuch für eine längere Angriffszeit der unerwünschten Besucher. Zudem sorgt das Glas beim Einschlagen für einen erheblichen Lärm, der für Sie und Ihre Nachbarn kaum zu überhören ist.

Wir empfehlen Nebeneingangstüren oder auch Kellertüren mit einem VSG Glas auszustatten. Großflächige Verglasungen werden teilweise aufgrund der hohen statischen Anforderungen mit einem VSG Glas ausgestattet. Anbei sei bemerkt, dass Verbundsicherheitsglas den Schallschutzwert Rw erhöht.

Verbundsicherheitsglas (VSG) für Treppen und begehbare Flächen

In der modernen Architektur werden sehr gerne Akzente durch Glas bzw. Glastreppen oder durch begehbare Glasflächen angewendet. Glasstufen werden ebenfalls aus VSG hergestellt. Mindesten 3 Glasscheiben werden mit den Sicherheitsfolien kombiniert, je nach Spannweite der Stufen oder der geforderten Belastung können auch mehrere Scheiben Verwendung finden. Dabei wird die oberste Glasscheibe rutschhemmend hergestellt.

Verbundsicherheitsglas (VSG) Anwendungsbereich

VSG  Anwendungsbeispiele

ESGVSGVSG/TVG
Fenster über Brüstungshöhexxx
Schaufenster xx
Schalterverglasung, Bank oder Post xx
Ganzglastüranlagex x
Außenwandbekleidungxxx
Lärmschutzwandxxx
Punktgelagerte Fassaden  x
Überkopfverglasungen xx
Glasvordächer xx
Schulen, Kindergärtenxxx
Krankenhausxxx
Sportstättenxxx
Duschwändex x
Glastreppen xx

Abweichend zu den ESG Scheiben ist die Kennzeichnung bei Verbundsicherheitsglas nicht vorgeschrieben.

Verbundsicherheitsglas (VSG) Herstellung

Die einzelnen Scheiben werden auf Maß zugeschnitten und mit der Folie zusammen zu einem Verbund übereinandergelegt. Zuvor werden die Scheiben gewaschen. Vor der Endbehandlung durch einen Autoklav werden Luftblasen zwischen den einzelnen Lagen entfernt. Dies geschieht durch das Walzen in einer Rollenpresse, diese Arbeitsstufe wird Vorverbundherstellung genannt. Dabei werden die Scheiben und die Folie auf ca. 35°C durch mittelwellige Infrarotstrahler erhitzt. Beim Durchlaufen der Rollenpresse werden Luftblasen aus dem verbundenen VSG Glas herausgedrückt. Danach gelangen die Scheiben in einen weiteren Heiztunnel, dort werden Sie auf ca. 70°C erhitzt und durch eine weitere Rollenpresse mit Gummiwalzen zusammengedrückt. Nach dem Abkühlen lassen sich die Scheiben nicht mehr voneinander trennen, sind also verbunden und das Sicherheitsglas (VSG Glas) ist fertig.

Fragen und Antworten

Wie wird VSG Glas hergestellt?
Die auf Maß zugeschnittenen Scheiben werden mit einer Folie zu einer Verbundscheibe übereinandergelegt und mittels Gummiwalzen zusammengedrückt. Sollte es zu einem Glasbruch kommen, so bleiben die Glassplitter an der Folie kleben.

Wie sicher ist VSG Glas?
Das ist sehr unterschiedlich. Je dicker der Glasaufbau, desto höher der Sicherheitsfaktor. Eine normale VSG Scheibe wird aus 2 Glasscheiben und einer Klebefolie hergestellt, man kann jedoch auch 3, 4 oder 5 Glasscheiben mit zusätzlichen Klebefolien verwenden.

Wie kann ich VSG Glas schneiden?
VSG Glas kann nach der Produktion nicht mehr geschnitten werden.

Wie erkennt man VSG Glas?
Wenn man vor die Glasscheibe eine Feuerzeugflamme hält, spiegelt sich die Flamme an der Folie wieder, man müsste dann also 2 Flammen bei der Durchsicht durch das Glas erkennen.

Was heißt VSG Glas?
VSG bedeutet Verbundsicherheitsglas, bestehend aus 2 Glasscheiben mit einer dazwischen angebrachten Klebefolie.

Wo muss VSG Glas eingebaut werden?
Brüstungsverglasungen bei einem Geländer müssen mit einem VSG Glas hergestellt werden. Bodentiefe Fensterelemente mit einer Brüstungsverglasung ab dem Obergeschoss sollten auch eine zusätzliche VSG Verglasung erhalten. Wir empfehlen auch VSG Verglasungen bei Kellereingangstüren, Haustüren und Nebeneingangstüren zu verwenden, um den Einbruchschutz zu erhöhen.

Newsletter

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Eine Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich.