Weltbekannt ist die Zhangjiajie Brücke in China. Hier wurde ein begehbares Glas verwendet, was zu einem einzigartigen Erlebnis beim Überqueren der Brücke führt.

Begehbare Verglasungen finden auch in der hiesigen Architektur ihren Einsatz. Glastreppen mit begehbaren Verglasungen sind hin und wieder vorzufinden. Treppen aus Glas sorgen immer für ein Highlight in einem Gebäude.

Verwendet wird begehbares Glas auch als pflegeleichter Bodenbelag in Veranstaltungsräumen, mit integriertem Licht ein echter Magnet. Eine perfekte Darstellung von Ausstellungsstücken und Exponaten unter Glas im Fußboden wird ebenfalls häufiger vorgefunden. Begehbare Verglasungen lassen alle Gestaltungsmöglichkeiten offen. Fast jedes Design lässt sich realisieren. Ein Glasboden sorgt immer für Aufsehen und wertet die Innenarchitektur deutlich auf.

Begehbares Glas durch Verbundsysteme aus Glas

Das Glas wird aus mehrlagigen Scheiben mit Verbundfolien gefertigt. Je nach Spannweite und Größe werden die Scheiben und die Folien in unterschiedlichen Stärken zusammengestellt. Die Durchsichtigkeit des Glasbodens ist trotzdem gegeben. Die Sicherheit gegen Bruch wird durch eine vorherige statische Bemessung der begehbaren Verglasungen gegeben. Glashersteller errechnen immer die Anforderungen und stimmen den Aufbau der betretbaren Scheiben daraufhin ab.
Begehbare Oberlichter, Dachkuppeln und Glasdächer werden auch mit begehbaren Verglasungen ausgestattet, Wartungsarbeiten sowie Reinigungsarbeiten werden dann mit ausreichender Sicherheit durchgeführt. Wenn das Glas farbig sein soll, wird eine farbige Folie verwendet und der gewünschte Lichteffekt wird erreicht.

VSG-Glasscheibe

Die Verbund-Sicherheitsglasscheibe besteht aus mehreren Glasscheiben. Die für die Verbindung der Glasscheiben erforderliche PVB-Folie ist transparent, hochelastisch, alterungs- und UV-beständig. Aufgrund dieser Eigenschaften ist die begehbare Scheibe überall einsetzbar. Wenn eine Durchsicht nicht gewünscht ist, wird als Zwischenlage eine matte Folie verwendet. Sollen Farbeffekte erzielt werden, so erreicht man das durch die Einlage farbiger Folien. Im Bruchfall bleiben die Glassplitter an der Polyvinylbutyral-Folie kleben und verhindern somit eine Verletzung beim Menschen.

Begehbare Verglasungen

Begehbares Glas ist erforderlich, wenn es dauerhaft durch Personen betreten wird, wie beispielsweise auf Brücken, Treppen mit Podesten und Laufstegen. Bei einem Glasbruch muss die Glasplatte als VSG-Verbund noch eine Resttragfähigkeit von mindestens 30 Minuten aufweisen.

Die DIN EN 1990 gibt die Rahmenbedingen für die Bemessung der Zulassung für begehbares Glas vor. Das begehbare Glas muss eine rutschhemmende Wirkung haben. Das kann durch unterschiedliche Verfahren hergestellt und gesichert werden. Diese rutschhemmende Wirkung ist in der DIN 51097 geregelt. Die Fa. Frerichs Glas wendet für die Herstellung der Rutschhemmung ein weltweit patentiertes Verfahren an. Ohne chemischen Einsatz wird per Laserverfahren die Oberfläche behandelt und veredelt, ohne dass die Transparenz verloren geht. Da nur die Struktur der Oberfläche bearbeitet wird, ändert sich auch die Härte der Glasscheibe nicht.
Der Hochleistungsiodenlaser dampft im Mikrobereich kleine Mulden ein, die einen Saugnapf-Effekt hervorrufen und damit die Rutschhemmung herstellen, wodurch das Glas als begehbar bezeichnet werden kann.

Betretbares Glas

Neben der Qualitätsstufe begehbares Glas gibt es auch die Kategorie betretbares Glas. Diese Forderung soll z.B. bei Überkopfverglasungen gegeben sein. Zu Reinigungs- und Wartungszwecken müssen die Glasscheiben ebenfalls der Last der Personen standhalten.

Fragen und Antworten

Wie stark muss begehbares Glas sein?

Wie stark eine Glasscheibe sein muss, hängt von der Beanspruchung der Glasscheibe ab. Je größer die Fläche und je größer die Belastung desto dicker wird die Scheibe. Es beginnt ab ca. 3 cm Glasdicke und kann bis zu 7-8 cm hergestellt werden.

 

Was kostet begehbares Glas?

Abhängig von der Größe und der Dicke der Glasscheibe und deren Beanspruchung. Ebenso wirkt sich die Rutschhemmende Ausführung auf der Oberfläche auf den Preis aus. Eine genaue Angabe kann deshalb nur über den Fachhandel getroffen werden, aber 500,-€ /qm können da schnell zutreffend sein.

Newsletter

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Eine Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich.