• Dachfenster putzen

    Dachfenster richtig putzen – doch wie?

    Sehr viele Wohnhäuser sind mit Dachfenstern ausgestattet. Diese Fenster werden meist schon während der Planung eines Hauses im Dach integriert, um den Dachboden später einmal ausbauen zu können. Dort wird zukunftsorientiert geplant. Aber auch diese Fenster muss man putzen und pflegen.

Dachfenster bringen schönes Licht in ein Zimmer und verbessern das Klima des Raumes. Es gibt auch hier verschiedene Varianten dieser Dachfenster. Meist findet man das Schwingfenster im Dachgeschoss integriert. Dieses Fenster lässt sich bis zu 180 Grad horizontal drehen, so dass man beide Seiten des Fensters leicht reinigen und den Schmutz entfernen kann, ohne seine eigene Position zu verändern. Auch der Rahmen von diesem Fenster ist leicht erreichbar, da das Fenster nur an einer Stelle im offenen Zustand mit dem Rahmen verbunden ist. Zum Fensterputzen ideal.

Sehr gerne wird aber auch das Klapp-Schwing-Fenster gewählt. Dieses Fenster bietet einen großen Öffnungswinkel für mehr Raumgefühl und viel Lichteinfall.

Wie kann man Dachfenster von außen putzen?

Normale Dachfenster wurden meist als Schwing- oder Klapp-Schwing-Fenster verbaut und lassen sich komplett über den Drehmechanismus nach innen schwingen. So können Sie die Reinigung mit etwas Wasser, Spülmittel bzw. Putzmittel und den passenden Utensilien von innen durchführen. Vor der eigentlichen Reinigung sollten Sie groben Dreck mit einem weichen Handbesen oder einem Tuch entfernen sowie hartnäckigen Dreck, wie beispielsweise Vogelkot, mit Wasser und Spülmittel einweichen.

Wenn sich das Dachfenster nur bis zu einem bestimmten Winkel öffnen lässt, wird das Fensterputzen schon erschwert. Die Reinigung sollte dann mit einer Teleskopstange getätigt werden. Nicht ratsam ist es, ungesichert auf das Dach zu steigen, um das Fenster von außen zu putzen. Sollten Sie keine andere Möglichkeit zur Reinigung der Dachfenster in Betracht ziehen können, gibt es Firmen, die diesen Dienst anbieten und Ihre Fenster sauber erstrahlen lassen. Bei einer Dachluke sollten Sie das Putzen ebenfalls dem Fachmann überlassen, da die Dachfläche bestiegen werden muss und das in den meisten Fällen eine Gefahr darstellt.

Ebenso verhält es sich mit festen Verglasungen, die rein weg zur Lichtgewinnung dienen. Diese Elemente sind unbeweglich. Auch hier ist es ratsam, das Dachfenster mit einer Teleskopstange und einem Fensterputzer sowie Fensterreiniger zu putzen.

Doch alle Dachfenster sollten auf dieselbe Art geputzt werden.

Wie kann man Velux Dachfenster von außen reinigen?

Ein Dachfenster von Velux kann auch genauso wie ein Dachfenster von einem anderen Hersteller gereinigt werden. Schwingen Sie den Flügel komplett nach innen und reinigen Sie das Fenster wie gewohnt, etwas Spülmittel und Wasser genügt normalerweise schon. Vergessen Sie nicht, den Rahmen regelmäßig mitzureinigen. Hartnäckige Flecken auf der Scheibe oder dem Rahmen können vorher mit Wasser und Putzmittel eingeweicht werden.

Gerade bei Dachfenstern sind Flecken ein immer wieder kehrendes Übel. Ein Regenschauer und schon ist das frisch geputzte Element wieder unansehnlich. Darum sollte man beim Fensterputzen darauf achten, auch die Rahmen zu reinigen, denn der Staub vom Rahmen vermischt sich mit dem Regenwasser und dadurch entstehen häufig Wasserflecken. Ratsam ist es gerade im Sommer vor dem Putzen der Dachfenster die Rahmen und die Verglasung mit einem weichen Besen vor zu reinigen, um Staub, Pollen und Laub zu entfernen. Gerade Laub sollte man entfernen, da es gerne in der Dichtung eingeklemmt wird und Schäden verursachen kann. Die Reinigung der Elemente, z.B. ein Velux-Fenster, sollte mit handelsüblichen Reinigungsmitteln geschehen. Doch bitte achten Sie darauf, nur mit weichen Materialien zu arbeiten, um das Glas nicht zu verkratzen. Am besten eignet sich hierfür ein Abzieher.

Wie sollte man Dachfenster putzen?

Ein Dachfenster kann wie ein normales Fenster mit etwas Spülmittel und Wasser gereinigt werden. Entfernen Sie vorher groben Dreck von außen wie Blätter und Spinnenweben und weichen Sie starke Verunreinigung mit dem Gemisch ein. Danach putzen Sie das Fenster wie gewohnt mit einem Lappen und falls vorhanden einem Fensterabzieher. Trocknen Sie das Fenster im Anschluss ab, um Wasserflecken zu vermeiden. Ein Tipp: bei erwarteten Regen vorher etwas Spülmittel von außen auf die Scheibe geben, so löst sich der grobe Dreck schon einmal etwas.

Im Fachhandel gibt es Mittel zur Versiegelung von Glas, das man dann als Nachbehandlung auf die Verglasung auftragen kann. Das hilft dem Regenwasser besser abzuperlen. Ein Tipp ist, nach dem Putzen einen Schuss Weichspüler in das Wasser zu geben. Damit erreicht man auch den Lotuseffekt nach der Reinigung und das Glas ist bleibt länger sauber.

Wie oft sollte man Dachfenster putzen?

Im Durchschnitt werden Fenster 2 bis 3 Mal im Jahr geputzt. Das reicht im Normalfall auch bei Dachfenstern völlig aus. Prinzipiell sollten Sie einfach je nach Verunreinigung entscheiden, wie oft Sie Ihre Dachfenster putzen möchten. Ist das Putzen eigentlich wieder fällig, das Fenster aber nicht dreckig, liegt die Entscheidung bei Ihnen. Vermeiden Sie umgekehrt auch eine zu starke Verschmutzung, da ansonsten die Dichtungen darunter leiden.

Tipps und Tricks

  • Bei der Reinigung des Rahmens sollten Sie stets darauf achten, mit weichen Putztüchern zu arbeiten und keine ätzenden Putzmittel zu verwenden, damit die Schutzschicht der Rahmen nicht verletzt wird und das gesamte Fenster eine lange Lebensdauer hat.
  • Grundsätzlich sollten Sie beachten, die Fenster nicht bei großer Hitze oder direkter Sonneneinstrahlung zu putzen. Wenn das Wasser zum Putzen zu schnell trocknet, hinterlässt es Flecken auf dem Fenster, die unschön anzusehen sind und das Fenster nicht sauber erscheinen lassen.
  • Auch sollte man Fenster nicht bei minus Graden putzen, um das Gefrieren der Flüssigkeit zu vermeiden. Gefrierendes Wasser kann auf der äußeren Scheibe Kratzer hinterlassen.
  • Jedes Fenster sollte gepflegt werden, um die Lebensdauer zu verlängern und die Optik Ihres Eigenheims schön zu erhalten.
Dachfenster putzen

Ein Dachfenster zu putzen kann, je nach Dach, eine schwierige Aufgabe sein. Um dieses Thema nun etwas leichter zu machen und die Reinigung zu optimieren, finden Sie neben diesem Text ein passendes Video bezogen auf die Tipps und Tricks der Dachfensterreinigung.

Hierbei ist es nicht nur wichtig, welches Reinigungsmittel benutzt wird, sondern auch, wie man am besten das Fenster erreicht. In dem Video erfahren Sie, wie Sie die optimale Putzstellung/Putzposition erreichen, was es dabei zu beachten gibt und welche Tricks standardisiert dabei im Vorder- wie auch Hintergrund sitzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Newsletter

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Eine Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich.