Schall- und Wärmeschutz bei Kastenfenstern

Schall- und Wärmeschutz
Diese Fenster haben aufgrund ihrer Bauweise sehr ansehnliche Schallschutz-und Wärmeschutzwerte. Im 19. Jahrhundert bis Mitte des 20. Jahrhunderts galten diese Fenster als richtungsweisend und waren für diese Zeit sehr fortschrittlich. Heute noch werden Kastenfenster hergestellt, die den Anforderungen des Wärmeschutzes sowie den Anforderungen des Schallschutzes in vollem Umfang entsprechen. So dürfen alte historische Kastenfenster nicht einfach ausgebaut und entsorgt werden, sondern müssen sich einer aufwendigen Sanierung unterziehen.

Sanierung und Austausch
Ist eine Sanierung nicht mehr möglich, können diese Elemente ausgetauscht werden. Jedoch sollten Sie vorab mit den zuständigen Baubehörden abklären, ob es sich bei Ihren Fenstern um denkmalgeschützte Fenster handelt. Sollte dies der Fall sein, sind wesentliche Kriterien für die Verwendung von neuen Kastenfenstern im Sinne eines Baudenkmals einzuhalten. Oftmals fordert die zuständige Denkmalschutzbehörde bei der Herstellung der Fenster, dass nur einheimische Hölzer verwendet werden dürfen. Die Ausführung mit tropischen Hölzern wird fast immer abgelehnt. Als einheimische Hölzer stehen Ihnen Fichte, Kiefer, Eiche sowie Lärche zur Verfügung.

Verglasungsvarianten
Kastenfenster gibt es in den unterschiedlichsten und verschiedensten Ausführungen. Dazu gehören 1-fach-, 2-fach- oder 3-fach-Verglasungen. Auch Varianten, die am äußeren und inneren Flügelteil unterschiedlich verglast sind und deren Fensterflügel nach innen und außen öffnen, gehören in diese Vielfalt.

Bauweise und Zierelemente von Kastenfenstern

Bauweise von Kastenfenstern
Wir haben eine kleine Übersicht zusammengestellt, um Ihnen die Bauweise eines Kastenfensters zu erklären. Bei dem hier dargestellten Fenster lassen sich die äußeren Fensterflügel nach außen und die inneren Fensterflügel nach innen öffnen.

Zierelemente
Im folgenden haben wir Ihnen Zierelemente als Zeichnung dargestellt, die unter dem Gesichtspunkt eines Baudenkmals gebaut werden. Die Kopf- und Fußstücke, auch Kapitelle genannt, werden ober- und unterhalb der Schlagleiste am Flügel montiert.

Schlagleisten
Entsprechende Schlagleisten mit Verzierungen sehen Sie im Folgenden. Je nach Stil-Epoche sind die Elemente entsprechend gestalterisch ausgeführt. Die Fensterindustrie bietet hier eine Riesenauswahl an vorgefertigten Elementen an.

Kombinationsmöglichkeiten bei Kastenfenstern

Ein Überblick der Kombinationsmöglichkeiten
In der folgenden Übersicht erkennen Sie die verschiedensten Kombinationsmöglichkeiten eines Kastenfensters oder eines Doppelfensters.


Ob zweiflügelig mit Oberlicht, in rechteckiger Ausführung, mit Rundbogen oder Segmentbogen, mit feststehenden oder beweglichen Oberlichtern.



Die Auswahl an Kombinationsmöglichkeiten bei Kastenfenstern ist trotz Ihrer Bauweise riesig.

Systemschnitt bei Kastenfenstern

Vertikaler Systemschnitt mit nach innen aufgehenden Flügeln
Die grün dargestellten Glasebenen können Sie je nach Wunsch mit einem Einfachglas oder mit einer 2-fach-Isolierverglasung herstellen lassen. Sehr oft wird bei einem denkmalgeschützten Kastenfenster mit Sprossen ein filigranes Sprossenbild auf der Außenseite gewünscht. Dazu eignen sich Einfachverglasungen, somit können filigrane Sprossen verwendet werden. Die innere Scheibe wird dann im Regelfall ohne Sprossen oder mit einer Wiener Sprosse sowie mit einer Isolierverglasung hergestellt.

Systemschnitt mit Iso-Glas innen und Einfachglas außen
Auch die farbliche Gestaltung der Fenster lässt keine Wünsche offen. So stehen Ihnen die gesamte RAL-Farbtabelle und alle üblichen Holzfarben und Holzlasuren zur Verfügung. Somit sind prinzipiell alle gewünschten Farbrichtungen herzustellen. Mehrfarbige Ausführungen sind ebenfalls kein Problem.



Mehr Informationen zu artverwandten Themen