Welche Gaubenformen gibt es?

Mit dem Einbau einer Dachgaube stehen größere bauliche Veränderungen an, die sogar genehmigt werden müssen. Jedoch lassen sich mit ihnen attraktive Akzente setzen. Es gibt zahlreiche Varianten von Gauben. Die beliebtesten Arten sind:

Schleppgaube: Die Schleppgaube ist die beliebteste Gaubenart in Deutschland und wird vor allem an steilen Dächern eingebaut. Ihre dreieckige Abgrenzung zum Dach und die Gaubenwangen sind charakteristisch.

Fledermausgaube: Auch hier wird aus Gaubenwangen verzichtet, da die Fledermausgaube in die Dachfläche eingebunden ist, also eine optische Einheit mit dem Dach bildet.

Dreiecksgaube: Diese Gaubenart wird nicht durch Gaubenwangen vom Dach abgegrenzt. Sie werden oft in Satteldächer eingebaut und haben eine dreieckige Fensterform.

Walmgaube: Walmgauben werden meistens in Walmdächer eingebaut. In der Montage ist es die aufwendigste Form der Gauben, da die Ziegel extra zugeschnitten werden müssen.

Die jeweiligen Gaubenformen können auch individuell für ein Reetdach angepasst werden. Auch können Reet Gaubenfenster besonders sicher ausgeführt werden. Wenden Sie sich bei baurechtlichen Fragen an ihren Architekten.

Gaubenfenster – energieeffizienter und nachhaltiger Dachausbau

Für einen optimalen Wärmeschutz sollte das gesamte Haus betrachtet und optimiert werden. Vor allem bei einer Sanierung oder einem Dachausbau sollten neue Gaubenfenster über einen guten Wärmeschutz verfügen, um Energie- und Heizkosten zu sparen. Für eine lange Lebensdauer der Isolierverglasung kann zwischen den Glasscheiben zusätzlich die warme Kante eingesetzt werden. Dies verhindert Wärmebrücken und schädliches Kondenswasser.

Ist eine Dachgaube genehmigungspflichtig?

Bei normalen Dachfenstereinbauten ist in der Regel keine Baugenehmigung notwendig. Für eine Dachgaube ist jedoch fast immer eine Genehmigung gefordert, da durch sie das äußere Erscheinungsbild des Hauses verändert wird und mehr Wohnfläche zur Verfügung steht. Am besten fragen Sie einmal beim örtlichen Bauamt nach. Manchmal reicht auch eine Bauvoranfrage.

Ob eine Baugenehmigung beantragt werden muss, ist in den Bundesländern unterschiedlich geregelt und wird durch die zuständige Baubehörde entschieden. Ist die ortsübliche Bebauung der Häuser mit Gaube, können Sie davon ausgehen, dass Sie den Bau genehmigt bekommen. Oft entscheidet auch die Größe der Gaube. Stört sie das Gebäudebild, kann der Bau untersagt werden.

Planung

Um sich im Nachhinein nicht zu ärgern, sollten Sie sich bei Ihrer Bauplanung, genau wie beim Einbau von Dachflächenfenstern, Gedanken über die Ausführung der geplanten Gaube machen. Es besteht beispielsweise auch die Möglichkeit, anstelle eines Fensters eine Tür einzubauen. Kann die Fensterfläche bis an die Bodenfläche des Raumes heranreichen, kann auch über ein bodentiefes Fenster mit hüfthohem Absturzschutz nachgedacht werden.

Es bestehen zudem gewisse Anforderungen an Wärme- und Schalldämmung. Der U-Wert sollte laut EnEV nicht höher als 1,3 sein, da sonst Energie verschwendet wird. An diesem Punkt könnte auch über eine Wärmeschutzverglasung nachgedacht werden, um eine gute Wärmedämmung zu erreichen.

Benötigtes Material und Werkzeug

Um einen Fenster Einbau in eine Dachgaube zu realisieren, brauchen Sie bestimmte Materialien für die Grundkonstruktion und für den Dachstuhl-Bypass. Dazu kommen noch unterschiedliches Dämmmaterial, Dichtmaterial (z.B. PU-Schaum) und die Gaubenfront mit dazugehörigem Fenster. Ob Sie sich für ein Holz-Alu-Fenster oder ein Kunststofffenster entscheiden liegt ganz bei Ihnen und sollte bei der Bauplanung bedacht werden. Auch über die Fensterart sollten Sie sich Gedanken machen. Dänische Fenster sehen mit ihren Sprossen bei einem Altbau charmant aus. Diese sollten dann aber auch passend zur Haustüre ausgewählt werden. Schauen Sie sich Ihr Grundstück im Ganzen an und entscheiden Sie, was am besten zu Ihnen passt. Weiterhin benötigen Sie Material für die Innenverkleidung, Stützpfosten, Befestigungsmaterial und eventuell Außendämmung und eine Verkleidung.

Für eine fachgerechte Montage benötigen Sie zudem passendes Werkzeug zum Entfernen der Innenverkleidung, Zimmererwerkzeug, eine Wasserwaage und eine Schlagschnur.

Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Thema Fenster einbauen finden Sie auf unserer Webseite. Sprechen Sie uns zum Thema Fenstereinbau gerne an. Unsere Experten helfen Ihnen weiter. Natürlich stehen wir Ihnen auch bei der Beratung zum richtigen Rahmen und zur passenden Verglasung zur Seite.

Was kosten Gaubenfenster?

Hochwertige Gaubenfenster müssen nicht teuer sein und entsprechen trotzdem den hohen Qualitätsansprüchen. Fenster aus Kunststoff gehören hierbei zur günstigen Variante, stehen den Holz- oder Alufenstern jedoch in nichts nach. Auf Wunsch kann die Isolierung durch entsprechende Scheibenpakete erhöht werden. Auch zum Thema Schallschutz und Fenstersicherheit sollten Sie sich informieren. Schicken Sie uns gerne in wenigen Schritten eine Anfrage Ihrer Wunschfenster über unseren Konfigurator und wir setzen uns so schnell wie möglich mit Ihnen in Verbindung.

Zu Ihren neuen Gaubenfenstern sind Rollläden eine sinnvolle investition. Schauen Sie gerne auf unserer Seite "Rollläden" vorbei oder sprechen Sie uns einfach an. Wir machen Ihnen gerne ein individuelles Angebot.

Gaubenfenster sind im Vergleich zu Dachfenstern schwerer einzubauen, wenn die Gaube im Dach noch nicht vorhanden ist. Eine Gaube nachträglich zu errichten ist sehr teuer, gerade weil oft eine Baugenehmigung dafür notwendig ist. Ein großer Kostenpunkt ist daher die statische Berechnung durch einen Fachmann (Architekt oder Bauingenieur).

Dazu kommen:

  • Liefergebühren für die Gaube,
  • der Einsatz eines Krans,
  • Gerüstmiete,
  • die Dachöffnung und -eindeckung,
  • Gaubenfenster und
  • Arbeitsstunden.

Was ist ein Giebelfenster?

Giebelfenster erhellen Dachräume und sind ein Hingucker in der Fassade. Ein Giebel ist der Wandteil des Gebäudes, der oben an den Dachkanten angrenzt. Da der Bau eines Satteldaches weit verbreitet ist, ist das Dreieck die häufigste Form der Giebelfenster. Je nach Aufbau des Daches, können verschiedenste Möglichkeiten der Giebelgestaltung entstehen.

Weitere Themen

Newsletter

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Eine Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich.