• Fenster mit Gasfüllung von Fenster24

    Fenster Gasfüllung

    Wissen Sie eigentlich, dass bei einem Isolierglas im Scheibenzwischenraum eine Gasfüllung vorhanden ist?
    Jedes Fenster hat eine Verglasung bzw. Fensterscheibe in der eine Argon Gasfüllung vorhanden ist. Diese Argon-Gasfüllung sorgt für einen verbesserten U-Wert der Scheibe. Das Gas wird bei der Herstellung von Isolierglas in den Scheibenzwischenraum eingebracht und anschließend wird der Zwischenraum mit dem Randverbund versiegelt und verschlossen, so dass kein Gas aus der Fensterscheibe entweichen kann.

Warum wird denn überhaupt ein Gas für die Scheibe des Fensters verwendet?

Luft leitet Wärme und Schall, Gas leitet Wärme und Schall erheblich schlechter als Luft. Und das wird als Vorteil bei einer Fensterscheibe genutzt. Es dringt weniger Energie in Form von Wärme durch die gasgefüllte Fensterscheibe nach außen, gleiches gilt für den Schall. Auch der wird deutlich reduziert und der U-Wert wird deutlich gesteigert. Bei einer Verglasung mit 3-Fach Isolierglas wird in beiden Zwischenräumen der Fensterscheibe Gas eingebracht, somit lassen sich extrem hohe U-Werte für die Verglasung erreichen.   


Zusammen mit dem Fensterrahmen und dem Glas bzw. dem Fensterglas wird dann der gesamte U-Wert der Fenster ermittelt. Hochwertige Fensterrahmen zusammen mit hochwertigem Isolierglas ergeben dann moderne Fenster, die auch für Passivhäuser geeignet sind.

Fenster mit einer 2-Fach Fensterscheibe haben einen U-Wert von ca. 1,0 bis 1,1W/²K und sind somit für einfache Standardfenster mit Glas, gemäß der DIN EN, ausreichend zum Austauschen alter Fenster in Wohn- oder Gewerbeobjekten.
Argongas ist ein geruchloses sowie farbloses Edelgas und bildet mit anderen Stoffen keine chemische Verbindung. Es wird bei der Herstellung für 2- oder 3-Fach Isolierverglasungen verwendet. Zusammen mit Low-E Gläsern werden hochwertige Verglasungen hergestellt. (Low-E Glas steht für die Abkürzung Low-Emissivity-Glas = geringe Wärmeabstrahlung, was durch eine hauchdünne Beschichtung aus Metall auf dem Glas erfolgt)

Um den Uw-Wert des gesamten Fensters zu erhöhen, wird bei der Herstellung der Randverbund als Warme Kante ausgeführt. Dieser Randverbund hat höhere Dämmeigenschaften, als der üblich verwendete Randverbund einer Doppelverglasung oder einer Dreifachverglasung. Die Wärmedämmung der neuen Fenster wird deutlich verbessert.

Es gibt aber auch spezielle und sehr hohe Anforderungen an Fenster bzw. deren Scheiben. Sollte ein U-Wert von ca. 0,4 erforderlich sein, so lässt sich solch eine Verglasung mit einer Krypton-Gasfüllung erreichen. Jedoch ist dieses Edelgas sehr teuer und selten, spart aber sehr viel Energie für die Beheizung von Räumen ein. Daher findet es bei der Herstellung für ein Fensterglas eher selten Verwendung.

Woran erkennen Sie, wenn eine Scheibe schadhaft ist?

Es bildet sich Kondenswasser auf der Innenseite der Scheibe an Ihrem Fenster? Dann sollten Sie schnell reagieren. Das Gas ist entwichen, das Vakuum-Isolierglas zerstört. Dann müssen Sie die Scheibe gegen neues Glas austauschen. Oftmals bildet sich im Zwischenraum auf den Scheiben Kondenswasser, auch das ist ein Zeichen, dass das Mehrscheiben-Isolierglas defekt ist. Der Fachmann spricht in solchen Fällen von einer blinden Scheibe, da sich nur noch Luft statt Gas im Zwischenraum befindet und für die Kondensbildung am Glas sorgt.

Wann sollte man das alte Glas bzw. die Glasscheibe gegen neue Scheiben austauschen?

Austauschen kann man alte Isolierverglasungen jederzeit. Sie finden im Zwischenraum auf dem Abstandshalter einen K-Wert, dieser gibt den Wärmeschutz der Scheibe an. Ist dieser Wert bei 1,5W/m²K oder größer, lohnt sich die Erneuerung.  Es ist sehr effektiv, wenn Sie das alte Isolierglas austauschen. Aus energetischer Sicht macht es absolut Sinn, das alte Zweischeiben-Isolierglas bzw. die alte Doppelverglasung gegen eine Fensterscheibe mit besserer Wärmedämmung für Ihr Haus zu ersetzten. Das spart Heizkosten und sorgt für einen verbesserten Schallschutz durch das neue Glas.

Wann sollte man das Glas, bzw., die alten verglasten Fenster austauschen?

Wenn Sie undichte Fenster haben und die K-Wert Angabe für die Glasscheibe sehr hoch ist, dann sollte man schlechte Fenster gegen gute Fenster für Ihr Haus austauschen. Letztendlich muss von Ihnen das gesamte Fenster betrachtet werden, um eventuell die kompletten Fenster an Ihrem Hause zu tauschen. Prüfen Sie genau, ob die Glasscheibe eventuell blind ist oder leichte Ansätze zur Kondensbildung vorhanden sind. Entscheiden Sie sich für eine neue Verglasung oder entscheiden Sie sich zum Austausch. Weitere Informationen, die bei der Entscheidung helfen können, finden Sie auf unserer Homepage.

Newsletter

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Eine Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich.