Was sind Dänische Fenster?

In den skandinavischen Ländern und auch in Dänemark werden bevorzugt Fenster aus Holz hergestellt und eingebaut. Traditionell lassen sich die Fensterflügel dieser Holzfenster nach außen öffnen. Man ging immer davon aus, dass durch den Wind die nach außen öffnenden Fensterflügel an den Fensterrahmen herangedrückt werden und somit eine höhere Dichtigkeit erzielt wird. Vor allem ältere Gebäude in den skandinavischen Ländern besitzen noch ein traditionelles dänisches Sprossenfenster.

Im Vergleich zu den deutschen Fenstern hat das Dänische Fenster beziehungsweise Skandinavische Fenster einen sehr schmalen Rahmen und schmale Flügelprofile.

Im Laufe der Generationen wurde aber auch festgestellt, dass sich die Dichtigkeit der nach außen öffnenden Holzfenster durch den Winddruck nicht erhöht. Wir sind sogar der Meinung, dass sich aufgrund der schmalen Profile der Rahmen und der technischen Situation des nach außen zu öffnenden Flügels die Winddichtigkeit verschlechtert. Vor allem sind die Oberseiten der Fensterflügel stets dem Wind und dem Regen ausgesetzt und führen somit immer zu einem leichten Verziehen des Fensterflügels. Optisch betrachtet sehen die Fenster harmonisch aus und passen sich von den Dimensionen in die dort landestypische Architektur hervorragend an.

Mittlerweile ist aber auch in Dänemark und in skandinavischen Ländern ein Trend abzusehen. Es werden immer mehr Fenster mit nach innen zu öffnenden Fensterflügeln verbaut. Durch die Beschlagstechnik der nach innen zu öffnenden Fenster, wird eine hohe Luftdichtheit erzielt, denn die Fensterverriegelungen sind über die Beschläge kegelförmig angeordnet und pressen den Flügel optimal an den Fensterrahmen heran. Die zwischen Rahmen und Flügel befindliche Dichtung, bzw. auch mehrere Dichtungen, sorgen dann für eine ausreichende Luftdichtheit sowie für einen ausreichenden Wärmeschutz des Fensters. Mittlerweile werden nicht mehr nur Holzfenster als Dänisches Fenster verbaut, sondern auch Kunststofffenster sowie Holz-Alu-Fenster.

Wärmedämmung

Heutzutage muss ein Fenster hohe Ansprüche bezüglich der Wärmedämmung erfüllen. Auch neue Fenster gibt es als Dänische Fenster mit einem unschlagbaren Preis und trotz dessen haben diese Fenster heute eine gute Wärmedämmung. Dies wird unter anderem durch die Auswahl der Verglasung erzielt. Dabei wird zwischen der Zweifach- und Dreifach-Verglasung unterschieden. Dadurch wird ein U-Wert zwischen 1,1 W/(m2K) und 0,6 W/(m2K) erreicht. Die Schwankungen des U-Werts berücksichtigen die Wahl von echten oder unechten Sprossen. Dadurch, dass die Fenster bei echten Sprossen in einzelne Glaselemente unterteilt sind, ist der U-Wert dementsprechend höher beziehungsweise die Wärmedämmung ist schlechter als bei unechten Sprossen.

KfW Zuschüsse

Wer seine alten Fenster erneuern möchte und somit eine höhere Energiebilanz in seinem Haus erzielt, kann Zuschüsse von der KfW beantragen. Das gewählte Dänische Fenster muss mit einer Dreifach-Verglasung ausgestattet sein und der Antrag muss von einem Energieberater betreut werden. Hierfür bietet sich das KfW Programm 430 an, welches einen Investitionszuschuss beinhaltet, und das Programm 151/152 mit einem Darlehen mit niedrigen Zinssatz. Bei beiden Programmen muss das Dänische Fenster einen U-Wert von 0,95W/(m²K) erfüllen.

Die verschiedenen Sprossen

Dänische Fenster sind eine besondere Form der Sprossenfenster, sie besitzen nämlich eine sehr schmale Sprosse. Bei einem Sprossenfenster muss jedoch noch zwischen einem echten Sprossenfenster und einem unechten Sprossenfenster unterschieden werden.

Echte Sprossen

Das echte Sprossenfenster ist in einzelne Glaselemente unterteilt, welche durch die Sprossen unterteilt sind.

Unechte Sprossen

Bei unechten Sprossenfenstern wird eine Glasscheibe mit aufgeklebten Sprossen versehen. Die Optik des Sprossenfensters wird also nachgeahmt. Diese unkomplizierte Bauweise beeinträchtigt zudem nicht die Wärmedämmung.

Wiener Sprossen

Bei der Wiener Sprosse wird zwischen zwei Isolierglasscheiben eine Sprossenattrappe aus Aluminium verbaut. Von außen werden zwei Zierleisten aufgeklebt, wodurch dieses Fenster zwar wie das Schwedische Fenster aussieht, aber nicht die gleiche Funktionalität aufweist. Bei Dänischen Fenstern konnten die einzelnen Glaselemente auswärts geöffnet werden. Dieses Fenster wird oft bei Denkmalgeschützten Gebäuden, zum Beispiel als dänisches Holzfenster, verwendet, kann aber auch eine Bereicherung für moderne Architektur darstellen.

Helima Sprossen

Zwischen den beiden Isolierglasscheiben werden Sprossen aus pulverbeschichteten Aluminium eingesetzt. Diese können in verschiedenen Farbnuancen gewählt werden, weisen eine hohe Stabilität auf und sehen nahezu identisch wie Dänische Fenster aus.

Dänische Fenster als stilvolles Architekturelement; sowohl klassisch als auch modern

Dänische Fenster können auch Ihr Haus mit ihrem zeitlosen und stilvollen Design bereichern. Egal ob moderne Architektur oder bei klassischeren, älteren Gebäuden; diese Fenster verleihen Ihrem Haus neuen Charme. Auch auf unserer Website finden Sie eine große Auswahl Dänischer Fenster, welche problemlos konfiguriert und bestellt werden können. Gerne beraten wir Sie bei Ihrer Entscheidung.

Weitere Themen

Newsletter

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Eine Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich.